Schlappe auch für Gomez

Juve weiter auf Kurs - Peinliche Lazio-Pleite

+
Miroslav Klose (r.) verlor mit Lazio.

Rom - Lazio Rom leistet sich in der Serie A einen blamablen Ausrutscher, während Titelverteidiger Juve an der Spitze weiter souverän siegt. Bei Mario Gomez wird die Freude über sein Comeback durch eine unnötige Niederlage getrübt.

Lazio Rom hat in der Serie A nach einem peinlichen Ausrutscher den Anschluss an die Europa-League-Ränge vorerst wieder verloren. Das Team mit dem deutschen Nationalstürmer Miroslav Klose unterlag am 24. Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft mit 1:3 (1:1) bei Schlusslicht Catania Calcio. Rekordmeister Juventus Turin fuhr am Sonntag seinen 20. Saisonsieg ein und ist nach dem 3:1 (2:0) gegen Chievo Verona weiter auf dem Weg zum dritten Meistertitel in Serie. Beim AC Florenz tröstete das Comeback von Mario Gomez wenigstens etwas über die 1:2-Niederlage gegen Inter Mailand hinweg.

Der Tabellendritte SSC Neapel gewann bei Aufsteiger Sassuolo Calcio mit 2:0 (1:0) und konnte damit den Vorsprung auf den Vierten Florenz auf sechs Zähler ausbauen. Die Tore für Neapel erzielten der Schweizer Blerim Dezmaili (37. Minute) und Lorenzo Insigne (56.). Die Süditaliener liegen jedoch 13 Punkte hinter Tabellenführer Juve.

Der Meister machte mit seinem Erfolg das Remis gegen Hellas Verona in der Vorwoche vergessen. Den Sieg schossen Kwadwo Asamoah (17.), Claudio Marchisio (29.) und Fernando Llorente (58.) heraus. Für Chievo traf Juves Martin Caceres per Eigentor (51.). Die Turiner liegen damit weiter unangefochten an der Spitze, neun Punkte vor dem Zweiten AS Rom. Die Römer siegten am Abend 3:0 gegen Sampdoria Genua.

Für Roms Stadtrivalen Lazio war die Pleite gegen Catania die erste Liga-Niederlage im Jahr 2014. Zuvor war der Hauptstadtclub mit sechs Partien ohne Niederlage näher an Europa-League-Rang fünf gerückt. Zwar erzielte Kapitän Stefano Mauri im zweiten Spiel nach seiner halbjährigen Sperre im Wettskandal den zwischenzeitlichen Ausgleich (45.+1), zu mehr reichte es jedoch nicht. Coach Edy Reja kritisierte: „Wir sind das Spiel mental falsch angegangen.“ Für Catania trafen Mariano Izco (1.), Nicolas Spolli (48.) und Gino Peruzzi (58.).

Der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez feierte beim AC Florenz sein Comeback nach fünf Monaten Verletzungspause. Er wurde in der 68. Minute eingewechselt, konnte die 1:2-Niederlage gegen Inter Mailand jedoch nicht verhindern. „Die Müdigkeit wegen der Spiele unter der Woche merkt man“, sagte Trainer Vincenzo Montella. „Aber wir sind optimistisch, die Saison ist noch lang und wir schauen nach vorne.“

Florenz liegt mit 44 Zählern auf Rang vier, der Vorsprung auf den Fünften Inter schmolz jedoch auf fünf Punkte. Weiter im Mittelfeld rangiert Inters Lokalrivale AC Mailand. Die Rossoneri kommen auf 32 Punkte, nachdem Stürmer Mario Balotelli das Team schon am Freitagabend zu einem 1:0-Sieg über den FC Bologna geschossen hatte.

dpa

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare