Khedira trifft erneut

Juve weiter erster Neapel-Verfolger - Rom schwach

+
Sami Khedira (R) traf beim 4:0-Erfolg der Alten Dame gegen Udinese Calcio. Foto: Stefano Lancia

Rom - Mit einem Tor von Weltmeister Sami Khedira bleibt der italienische Fußball-Meister Juventus Turin weiter erster Verfolger von Tabellenführer SSC Neapel.

Der Achtelfinal-Gegner des FC Bayern in der Champions League siegte souverän mit 4:0 (4:0) bei Udinese Calcio und liegt damit weiterhin zwei Zähler hinter den Süditalienern. Neapel gewann gegen Sassuolo Calcio 3:1 (2:1). Inter Mailand hatte indes als Dritter beim 1:1 (1:1) im Auswärtsspiel gegen Atalanta Bergamo gepatzt.

Khedira traf in der 18. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0. Außerdem waren zweimal der Argentinier Paulo Dyabala (15./26./Foulelfmeter) sowie Alex Sandro (42.) erfolgreich.

Vizemeister AS Rom kam im ersten Spiel unter dem zurückgekehrten Trainer Luciano Spalletti daheim nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten Hellas Verona. Damit bleiben die Giallorossi, bei denen Verteidiger Antonio Rüdiger in der 66. Minute eingewechselt wurde, auf dem fünften Tabellenplatz. Stadtrivale Lazio liegt indes nach dem 2:2 (0:2) beim FC Bologna auf dem neunten Platz. Miroslav Klose wurde zur Halbzeit eingewechselt und erlebte damit die Aufholjagd auf dem Platz, blieb aber selbst ohne Torerfolg.

dpa

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare