Gündogan und Kramer im Visier

Juve buhlt um deutsche Nationalspieler

+
Ilkay Gündogan und Christoph Kramer haben es angeblich Juventus Turin angetan.

Rom- Weltmeister Christoph Kramer und sein Nationalmannschaftskollege Ilkay Gündogan sind angeblich erneut in Italien im Gespräch.

Das berichten italienische Medien am Donnerstag. Rekordmeister Juventus Turin buhlt laut Corriere dello Sport zum wiederholten Mal um Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Gündogan, er sei der Wunschkandidat von Trainer Massimiliano Allegri, heißt es.

Schon im Sommer hatte die „alte Dame“ um Gündogan geworben, dieser hatte allerdings zuletzt im November im Gespräch mit der FAZ einen bevorstehenden Wechsel dementiert. Er könne sich zwar „irgendwann einmal“ einen Wechsel ins Ausland vorstellen, man müsse aber dafür auch „den perfekten Moment für sich finden. Aktuell bin ich sehr glücklich beim BVB“, hatte Gündogan gesagt.

Auch der SSC Neapel hofft angeblich auf Verstärkung aus Deutschland. Laut Medienberichten ist der aktuelle Tabellendritte der Serie A an dem Leverkusener Mittelfeldspieler Christoph Kramer interessiert. Neapel hatte sich 2014 schon einmal um Kramer bemüht.

SID

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare