"Only the result is so shit"

Klopp-Kauderwelsch sorgt für Gelächter

+
Jürgen Klopp beim Champions-League-Finale im Wembley-Stadion

London - Das Finale war ein Werbefilm für den deutschen Fußball. Ein hochklassiges Spiel mit fairen Verlierern. Für Gelächter sorgte zum Ende noch Jürgen Klopp - mit seinem Kauderwelsch auf der Pressekonferenz.

Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Co. zogen glückselig mit dem Champions-League-Pokal von dannen. Ein großer Sieger eines denkwürdigen Abends in Wembley war aber auch der deutsche Fußball. Mit aufrichtiger Anerkennung, großer Bewunderung und auch einer kleinen Portion Neid huldigte die Welt den beiden Finalisten, den jubelnden Bayern wie den geschlagenen Dortmundern. Auch Bundestrainer Joachim Löw war im fernen Miami entzückt, obwohl die Demonstration modernen Fußballs den Druck für ihn bei der WM in einem Jahr in Brasilien enorm erhöht. Der Titelgewinn - so ist sich die Fachwelt einig - muss 2014 nun an Germany gehen.

Kein langweiliges Ballgeschiebe, kein Taktieren, sondern 90 Minuten Power, Brisanz und Dramatik - unterstützt von tausenden leidenschaftlichen, friedlichen und sangesfreudigen Fans im Tempel Wembley und den Straßen der Stadt. Den Londoner Glücksmomenten konnte sich einfach keiner entziehen.

„Die Qualität ist hoch“, erklärte DFB-Chefcoach Löw nach der Final-Show, die für ihn ein „Highlight des deutschen Fußballs“ war: „Diese Konstellation gibt unseren Spielern enormes Selbstbewusstsein bei den Aufgaben mit der Nationalmannschaft.“

Das von Franz Beckenbauer befürchtete Gezicke - wie noch beim Bundesliga-Duell Anfang Mai zwischen BVB-Coach Jürgen Klopp und Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer - blieb aus. Klopp belustigte gar mehr oder weniger freiwillig die internationalen Medien mit einem bizarren Kauderwelsch bei der Pressekonferenz nach dem Spiel. So sollte der vom Endspiel-Drama noch sichtlich gezeichnete Trainer nach einer Journalisten-Frage über die zurückliegende Saison sinnieren - und Klopp hätte es für den BVB nicht passender zusammenfassen können: "It was great. Only the result is so shit." ("Sie [die Saison] war großartig. Nur das Ergebnis ist so sch...."). Das Video der Pressekonferenz finden Sie auf der BVB-Seite.

Trauer und Stolz: Die BVB-Stars beim Bankett

Trauer und Stolz: Die BVB-Stars beim Bankett

Befremdlich blieb nur die von der UEFA organisierte Eröffnungsshow, bei der Laiendarsteller in den Vereinsfarben beider Clubs mit Pfeil und Bogen schossen und mit Schwertern aufeinander losgingen. Nur stumpfsinnig kämpfende Germanen - dieses klischeehafte Deutschland-Bild wurde anschließend in 90 beeindruckenden Minuten und einer langen Partynacht endgültig ad acta gelegt.

dpa/mm

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare