Ex-Bundestrainer zufrieden

Klinsmann mit US-Team auf WM-Kurs

+
Hat Grund zur Freude: Jürgen Klinsmann.

Sandy/Utah - Früher hat er die deutsche Nationalmannschaft trainiert, mittlerweile will er die USA nach vorne bringen - und es läuft gut. Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann befindet sich mit der US-Fußballelf weiter auf WM-Kurs.

Das US-Team kam am sechsten Spieltag der WM-Qualifikation in der CONCACAF-Zone am Dienstag (Ortszeit) zu einem 1:0 (0:0) gegen Honduras in Sandy/Utah und verteidigte mit nun 13 Punkten den ersten Tabellenplatz vor Costa Rica (11), das gegen Panama 2:0 (0:0) gewann.

Jozy Altidore erzielte in der 73. Minute den Siegtreffer für die Klinsmann-Elf, die vier Spiele vor Schluss über einen komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenvierten Honduras verfügt. Bei den Amerikanern stand auch der Schalker Bundesligaprofi Jermaine Jones in der Startelf. Die besten Drei aus Mittelamerika qualifizieren direkt für die WM-Endrunde in Brasilien. Tabellendritter ist momentan Mexiko (8).

dpa

Fußball-Samba am Zuckerhut - die Vorbereitungen auf die WM 2014 in Brasilien laufen

Fußball-Samba am Zuckerhut - die Vorbereitungen auf die WM 2014 in Brasilien laufen

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare