Neuen Verein gefunden

Arango verlässt Gladbach

+
Juan Arango

Mönchengladbach - Nach fünf Jahren verlässt Juan Arango Borussia Mönchengladbach. Der Venezolaner wechselt auf den amerikanischen Kontinent.

Juan Arango wechselt nach fünf Jahren beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum mexikanischen Klub Xolos Tijuana. Das gab der fünfmalige deutsche Meister bekannt, der sich zuvor nicht über eine Vertragsverlängerung mit dem 34 Jahre alten Venezolaner hatte einigen können. In Tijuana trifft der Linksfuß auf seinen Landsmann Cesar Farias, der zwischen 2007 und 2013 die venezolanische Nationalmannschaft betreut hatte.

„Wir sind sehr stolz und froh darüber, dass Juan fünf Jahre bei uns gespielt hat. Er ist ein fantastischer Fußballer, der uns viel Spaß bereitet und viele schöne Tore erzielt hat“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl: „Juan hatte jetzt die Möglichkeit, nach Mexiko zu seinem alten Trainer und Förderer zu gehen.“ Arango bestritt insgesamt 175 Pflichtspiele für die Gladbacher.

sid

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Mehr zum Thema:

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare