Blatter über die WM 2022

Sommer-WM in Katar war "Fehlentscheidung"

+
FIFA-Boss Joseph S. Blatter.

Köln - Für FIFA-Präsident Joseph S. Blatter war der Beschluss, die Fußball-WM 2022 im Sommer im Emirat Katar austragen zu lassen eine Fehlentscheidung. Diese müsse man nun beheben.

„Jetzt müssen wir den internationalen Kalender ändern. Das können wir aber nicht hochmütig entscheiden“, sagte der Chef des Weltverbandes dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: „Nein, wir müssen uns mit den Ligen, den Klubs und den Spielern zusammensetzen.“ Stattdessen soll die WM-Endrunde in neun Jahren im Winter stattfinden. Der 77-jährige Schweizer Blatter ist sicher, dass sein Vorschlag große Unterstützung findet: „Ich hatte die Gelegenheit, mit UEFA-Präsident Michel Platini zu sprechen. Er hat immer gesagt, dass man im Sommer in Katar nicht spielen kann. Also werden mir Europa und das Exekutivkomitee ganz sicher folgen.“

Die größten WM-Sensationen seit 1990

Die größten WM-Sensationen seit 1990

Mitglied im Exekutivkomitee der FIFA ist der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger. Auch Holger Osieck, Nationaltrainer Australiens, befürwortet eine Verlegung der WM-Endrunde 2022 in den Winter: „Wir haben etliche Qualifikationsspiele in dem Gebiet absolviert. Die Bedingungen im Sommer sind sicher extrem. Im Januar 2011 haben wir die Asienmeisterschaft in Katar gespielt. Das ist eine angenehme Zeit, da sind die Temperaturen okay, und man konnte von vernünftigen Bedingungen reden.“

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

Beschuldigter begeht nach Vorwürfen im FIFA-Prozess Suizid

Beschuldigter begeht nach Vorwürfen im FIFA-Prozess Suizid

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Kommentare