Olic über HSV: "Es gab schon immer Probleme“

+
Ivica Olic kennt den HSV

Hamburg - Stürmer Ivica Olic vom Bundesligisten VfL Wolfsburg hat die Zustände bei seinem früheren Klub Hamburger SV kritisiert. Dort habe es schon immer Probleme gegeben.

"Schon als ich da war, gab es viele Leute, die mitreden wollten. Zwischen dem HSV-Aufsichtsrat und der sportlichen Führung gab es schon immer Probleme", sagte Ivica Olic (34) bei Sport1.

Zuletzt hatten Mitglieder des Aufsichtsrats anscheinend versucht, den Vorstand zu entmachten und HSV-Idol Felix Magath zurückzuholen. Magath hat mittlerweile abgesagt und ist neuer Trainer beim englischen Erstligisten FC Fulham.

Olic, der von 2007 bis 2009 für die Hamburger spielte, macht sich „große Sorgen. Der Verein ist in einer schwierigen Situation, vergleichbar mit meinem ersten Jahr in Wolfsburg“, sagte Olic: „Vor der Saison dachte jeder, dass man mit dieser Mannschaft um die Europapokal-Plätze spielen würde, doch dann kämpft man ums Überleben.“ Durch die Verunsicherung hätten die Spieler eine „Handbremse im Kopf“.

Die Kritik an Trainer Bert van Marwijk, unter dem der HSV auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht ist, kann Olic nicht nachvollziehen. „Wir waren im Trainingslager mit den Hamburgern in Abu Dhabi, und da habe ich von den HSV-Spielern nur Gutes gehört über Van Marwijk“, sagte der Angreifer.

SID

Mehr zum Thema:

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare