Nach Privataudienz

Italien und Argentinien spielen für den Papst

+
Papst Franziskus

Rom - Papst Franziskus wird die Nationalmannschaften von Italien und Argentinien mitte August zu einer Privataudienz empfangen. Anschließend spielen die Mannschaften ihm zu Ehren.

Zu Ehren von Papst Franziskus bestreiten die Fußball-Nationalmannschaften von Italien und Argentinien am 14. August in Rom ein Freundschaftsländerspiel. Den Termin für die Partie im Stadio Olimpico bestätigte am Donnerstag der italienische Verband FIGC. Nach Verbandsangaben werden beide Mannschaften zuvor vom Oberhaupt der katholischen Kirche zu einer Audienz empfangen. Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus gilt als großer Fußball-Anhänger.

Das letzte Länderspiel zwischen Italien und Argentinien hatte 2001 stattgefunden. Damals siegten die Südamerikaner mit 2:1.

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare