Stevens mit neuem Job in Griechenland

+
Huub Stevens wird Trainer bei PAOK Saloniki

Thessaloniki - Huub Stevens ist sechs Monate nach seiner Entlassung bei Schalke 04 als neuer Trainer des griechischen Vize-Meisters PAOK Saloniki offiziell vorgestellt worden.

Stevens, der laut Vereinsangaben einen Vertrag bis Juni 2015 unterschrieb, erhielt bei seiner Präsentation ein weißes Trikot mit der Nummer 1 überreicht.

„Ich bin sehr glücklich. Meine Ziele stimmen mit PAOK überein. Wir haben viel Arbeit in kurzer Zeit vor uns“, sagte der 59-Jährige, während Klub-Präsident Zisis Vryzas den Niederländer „als Mann, der mit harter Arbeit und Disziplin viele Erfolge in großen Ligen gefeiert hat“, lobte.

Stevens war bei seinem zweiten Engagement auf Schalke nach einer längeren Misserfolgsserie im Dezember 2012 entlassen worden. Im April hatte der ehemalige Nationalspieler angedeutet, wieder Interesse an einer Trainer-Aufgabe in der Bundesliga zu haben. Außer auf Schalke, das Stevens 1997 zum UEFA-Pokal-Sieg sowie 2001 und 2002 zum Gewinn des DFB-Pokals führte, arbeitete der ehemalige Abwehrspieler in Deutschland auch bei Hertha BSC, dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV.

Griechenlands zweimaliger Meister PAOK nimmt in der neuen Saison an der Qualifikation zur Champions League teil. Salonikis letzter von bislang sechs Titeln war der Pokalsieg vor zehn Jahren. Ihre zweite und bislang letzte Meisterschaft sicherten sich die Nordgriechen 1985.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

Kommentare