Krise beim BVB

Hummels will sich nicht verrückt machen lassen

Mats Hummels ärgert sich über den schwachen Saisonstart seiner Dortmunder.

Dortmund - Weltmeister Mats Hummels will die sportliche Krise des deutschen Vizemeisters Borussia Dortmund nicht so hoch gehängt wissen.

„Es gibt immer mal solche Phasen, da darf man sich dann nicht verrückt machen lassen“, sagte der Innenverteidiger im Interview im Fachmagazin kicker. „Dass man eine Saison komplett durchmarschiert, das ist nun mal äußerst selten.“

Man habe allein im Mittelfeld sieben Verletzte, irgendwann könne man das nicht mehr auffangen, ergänzte der 25-Jährige. Er sei fest davon überzeugt: Wenn es der BVB schaffe, mit weniger Verletzungen durch die Saison zu kommen, dann werde man das auch auf dem Platz sehen können.

„Unsere Gegner sind die üblichen Verdächtigen, aber es hat ja auch von denen keiner einen Traumstart hingelegt. Leverkusen nicht, Wolfsburg nicht, ja, okay, Gladbach vielleicht. Man sieht, es ist nicht einfach, in so eine Saison reinzukommen nach der WM“, so Hummels.

sid

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Kommentare