Zwei Stürmer im Blick

HSV-Transfergerüchte: Jonas Boldt mit neuen Kandidaten fürs Terodde-Erbe

HSV-Sportchef Jonas Boldt sucht nach neuen Stürmern. Ersatz für Simon Terodde muss her. Zwei Offensivkräfte sollen in den Fokus der Hamburger gerückt sein.

Hamburg – Die Suche läuft. Immer noch. Der Hamburger SV befindet sich seit dem 16. Juni 2021 wieder im Training. Der neue Trainer Tim Walter hat seine Spieler zu den ersten Leistungstests gebeten – doch einen neuen Stürmer hat der 46-Jährige noch nicht. Bisher bemühen sich Sportvorstand Jonas Boldt* und Sportchef Michael Mutzel zwar redlich, einen Nachfolger für Simon Terodde, der zum FC Schalke geht, zu finden. Aber: Ein Ertrag ist bislang nicht vorhanden. Jetzt sind zwei weitere Angreifer auf den Wunschzettel des HSV gerückt.

Fußballverein:Hamburger SV
Gegründet:29. September 1887 in Hamburg
Stadion:Volksparkstadion
Kapazität:57.000 Plätze
Ligazugehörigkeit:Zweite Bundesliga

HSV-Transfergerüchte: Jonas Boldt nimmt Michael Frey und Kevin Behrens als Nachfolger von Simon Terodde ins Visier

Aus einem ganz einfachen Grund: Weil sich beim HSV-Transfergerücht Philipp Hofmann einfach nichts tut. Den Stürmer vom Karslruher SC will der HSV offenbar haben. Auch wenn er eigentlich nicht zum Spielstil von Neu-Trainer Tim Walter passt. Zwischen dem KSC und dem HSV dreht sich alles um die Ablösesumme. Der HSV erwartet, dass Karlsruhe von seiner bisherigen Forderung abrückt. Um etwa 500.000 Euro nach unten, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Kandidaten für den HSV-Sturm: Sportvorstand Jonas Boldt (links) denkt über Michael Frey (Mitte) und Kevin Behrens als Nachfolger von Simon Terodde nach. (24hamburg.de-Montage)

Ein anderer HSV-Kandidat ist derweil inzwischen vom Markt: Serdar Dursun. Der Stürmer vom SV Darmstadt 98, der sowohl bei Werder Bremen als auch beim HSV im Gespräch war, wechselt in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul*. Heißt für den Zweitligisten aus Hamburg: Mit Robin Meißner* steht derzeit nur noch ein einziger nomineller Stürmer im HSV-Kader*. Zu wenig, als dass der Verein aus der Hansestadt Hamburg* mit dieser Besetzung im Angriff in die neue Saison starten kann. Das weiß auch HSV-Sportvorstand Jonas Boldt.

HSV-Transfergerücht: Kevin Behrens mit schlechterer Ausbeute als Simon Terodde – greift Jonas Boldt dennoch zu?

Problem erkannt, Problem gebannt? Erstes ja. Denn nachdem Dursun dem HSV nun endgültig einen Korb gegeben hat und bei Hofmann Geduld gefragt zu seien scheint, tauchen zwei neues HSV-Transfergerüchte auf: Jonas Boldt und Michael Mutzel sollen bei ihrer Shoppingtour für die Offensive Michael Frey und Kevin Behrens ins Visier genommen haben. Kurios: Bei Frey könnte ausgerechnet der Dursun-Wechsel dem HSV in die Karten spielen.

Wie das? Die Antwort ist simpel: Der Schweizer Frey steht bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag. Dort hat man schon in der vergangenen Saison keine Verwendung mehr für ihn gehabt. Der 26-Jährige war an den belgischen Verein Waasland-Beveren ausgeliehen. Der Leihvertrag ist ausgelaufen. Frey, früher beim 1. FC Nürnberg am Ball, wird in Istanbul noch weniger Chancen haben. Er kostet allerdings Ablöse, weil der Vertrag bei Fenebahce noch bis zum Sommer 2022 befristet ist. Viel Verhandlungsarbeit also für Jonas Boldt.

HSV-Transfergerücht: Profitiert Jonas Boldt bei möglichem Michael Frey-Transfer von Serdar Dursun?

„Dazu kann ich mich nicht groß äußern“, sagt Frey der Schweizer Zeitung „Blick“ mit Blick auf das Hamburger Interesse, aus dem HSV-Transfergerücht eine HSV-News über einen Neuzugang im Volksparkstadion* zu machen. Er habe noch immer den Traum, „Stammspieler bei Fenerbahce zu werden“, so Frey. Zudem heißt es aus der Schweiz, auch die beiden belgischen Vertreter RSC Anderlecht und KRC Genk buhlen um die Dienste von Frey.

Apropos Anderlecht: Der gebürtige Hamburger Lukas Nmecha, über ihn wurde auch beim HSV diskutiert, soll wohl nach Deutschland wechseln. Allerdings nicht in die Zweite Bundesliga und seine Heimatstadt an Alster* und Elbe, sondern in die Bundesliga, wie belgische Medien berichten.

Statt Nmecha der nächste Stürmer im Fokus eines HSV-Transfergerüchts: Kevin Behrens. Der 30-Jährige spielt beim SV Sandhausen. Seine Bilanz in der abgelaufenen Zweitliga-Saison: 13 Treffer in 32 Spielen. Deutlich weniger als Simon Terodde (24 Treffer). * 24hamburg.de und deichstube.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Panoramic International/imago images & Jan Huebner/imago images & Sportfoto Rudel/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

DFB-Kader kleiner als in der Kreisliga: Peinliches Olympia-Aus - Kuntz spricht über Mini-Aufgebot

DFB-Kader kleiner als in der Kreisliga: Peinliches Olympia-Aus - Kuntz spricht über Mini-Aufgebot

DFB-Kader kleiner als in der Kreisliga: Peinliches Olympia-Aus - Kuntz spricht über Mini-Aufgebot
Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen

Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen

Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen
HSV-Transfergerüchte: Diese fünf Spieler stehen auf Tim Walters Streichliste

HSV-Transfergerüchte: Diese fünf Spieler stehen auf Tim Walters Streichliste

HSV-Transfergerüchte: Diese fünf Spieler stehen auf Tim Walters Streichliste
HSV-News: Neuer Hoffnungsträger? Tim Walter setzt auf Super-Talent Suhonen

HSV-News: Neuer Hoffnungsträger? Tim Walter setzt auf Super-Talent Suhonen

HSV-News: Neuer Hoffnungsträger? Tim Walter setzt auf Super-Talent Suhonen

Kommentare