HSV-Legende Seeler: Man sollte Calhanoglu verzeihen

+
Hakan Calhanoglu wechselte im Sommer von Hamburg nach Leverkusen. Foto: Carmen Jaspersen

Hamburg (dpa) - Club-Legende Uwe Seeler hat für ein Ende der Debatte um den Abgang von Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen plädiert.

"Man sollte so einem jungen Menschen auch mal verzeihen", sagte Seeler beim Pay-TV-Sender Sky vor der Bundesligapartie des HSV gegen Leverkusen am Samstag. "Wir sind alle Sportler, das soll man schnell vergessen. Bei Bayer Leverkusen spielt er Champions League, das ist auch nicht unwesentlich für seine Entwicklung."

In der Partie stand Calhanoglu in der Startelf und wurde von den HSV-Fans mit Pfiffen empfangen. "Er muss da durch, das macht ihn nur noch härter", sagte Seeler dazu. Der türkische Nationalspieler Calhanoglu war durch seinen Wechsel vom HSV zu Bayer in diesem Sommer bei den Fans der Hanseaten in Ungnade gefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Kommentare