Geißböcke nehmen Abstand

Hosiner-Wechsel nach Köln nach Ärzte-Check geplatzt?

+
Philipp Hosiner.

Köln - Bundesligist 1. FC Köln hat offenbar von einer Verpflichtung des Österreichers Philipp Hosiner von Stade Rennes Abstand genommen.

Nach Informationen des Express kommt der Transfer des 25 Jahre alten Stürmers, der bereits am Freitag zur sportmedizinischen Untersuchung in der Domstadt weilte, zum Bundesliga-Aufsteiger nicht zustande.

Hosiner wurde 2013 mit Austria Wien unter dem heutigen Kölner Trainer Peter Stöger Meister, Torschützenkönig und Spieler des Jahres in Österreich (32 Tore). Rennes-Präsident Rene Ruello hatte am Donnerstagabend erklärt, es könne sein, „dass Philipp Hosiner an einen deutschen Klub verliehen wird“.

Zunächst hatte wohl auch Kölns Mitaufsteiger SC Paderborn Interesse an dem Angreifer gezeigt, die Ostwestfalen verpflichteten aber am Freitag Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern. Als Ersatz für diesen verlieh der FC seinen Drei-Millionen-Stürmer Simon Zoller in die Pfalz. Ob die Kölner vor Ende der Transferzeit am Montagmittag (12.00) noch einen neuen Stürmer verpflichten, ist ungewiss.

sid

Die spektakulärsten Wintertransfers der Bundesliga

Die spektakulärsten Wintertransfers der Bundesliga

Mehr zum Thema:

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare