Vier Brüche im Gesicht

Horror-Verletzung bei Zweitliga-Profi

+
Aytac Sulu (l.), hier beim Torjubel.

Darmstadt - Zweitliga-Aufsteiger Darmstadt 98 muss etwa sechs Wochen auf Kapitän Aytac Sulu verzichten. Die Verletzung tut schon beim Lesen weh.

Der Abwehrspieler erlitt bei einem Zusammenprall mit seinem eigenen Torhüter im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt (2:2) mehrere Gesichtsfrakturen. „Das ist natürlich ein herber Verlust für uns“, sagte Cheftrainer Dirk Schuster.

Sulu war kurz nach der Pause mit Schlussmann Christian Mathenia zusammengeprallt und wenig später ausgewechselt worden. Der 28-Jährige erlitt insgesamt vier Brüche im Gesicht, darunter eine Jochbein- sowie Keilbeinfraktur. Nach zusätzlichen Untersuchungen im Klinikum in Heidelberg am Montag soll über das weitere Vorgehen entschieden werden.

sid

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Diese zehn Wohntrends für 2017 sollten Sie kennen

Diese zehn Wohntrends für 2017 sollten Sie kennen

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Kommentare