Vier Brüche im Gesicht

Horror-Verletzung bei Zweitliga-Profi

+
Aytac Sulu (l.), hier beim Torjubel.

Darmstadt - Zweitliga-Aufsteiger Darmstadt 98 muss etwa sechs Wochen auf Kapitän Aytac Sulu verzichten. Die Verletzung tut schon beim Lesen weh.

Der Abwehrspieler erlitt bei einem Zusammenprall mit seinem eigenen Torhüter im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt (2:2) mehrere Gesichtsfrakturen. „Das ist natürlich ein herber Verlust für uns“, sagte Cheftrainer Dirk Schuster.

Sulu war kurz nach der Pause mit Schlussmann Christian Mathenia zusammengeprallt und wenig später ausgewechselt worden. Der 28-Jährige erlitt insgesamt vier Brüche im Gesicht, darunter eine Jochbein- sowie Keilbeinfraktur. Nach zusätzlichen Untersuchungen im Klinikum in Heidelberg am Montag soll über das weitere Vorgehen entschieden werden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Chaos in Brüssel nach WM-Qualifikationsspiel - Polizisten verletzt

Chaos in Brüssel nach WM-Qualifikationsspiel - Polizisten verletzt

Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 

Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 

Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Nach Touristen-Tag: Löw experimentiert auch gegen Franzosen

Nach Touristen-Tag: Löw experimentiert auch gegen Franzosen

Kommentare