Ex-Chelsea-Stürmer

Hertha verpflichtet Ivorer Kalou

+
Salomon Kalou (r.) bringt Champions-League-Erfahrung mit nach Berlin.

Berlin - Hertha BSC hat den Ivorer Salomon Kalou vom OSC Lille verpflichtet. Das gab Manager Michael Preetz am Sonntag bei Twitter bekannt.

Der 29 Jahre alte Angreifer Kalou erhält einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten und soll nach Medienberichten knapp drei Millionen Euro pro Jahr verdienen. Die Ablöse wird auf eine Summe zwischen 2,5 und 3,0 Millionen Euro taxiert.

Lille hatte den bis 2016 an die Franzosen gebundenen Offensivspieler, der von 2006 bis 2012 beim FC Chelsea spielte, bereits in den letzten Spielen nicht mehr eingesetzt. Kalou war in der vergangenen Saison an 45 Prozent aller Tore beteiligt, die der Dritte der französischen Liga erzielt hat.

„Nach meiner Zeit in England und Frankreich bin ich total gespannt auf Hertha BSC und die Bundesliga“, sagte Kalou: „Berlin ist eine weltoffene, multikulturelle Metropole - alle Vorzeichen sprachen für mich nicht nur aus sportlicher Sicht für diesen Wechsel.“ Preetz meinte: „Kalou ist ein Top-Stürmer, der in der Premier League, in der Champions League und mit seinem Nationalteam seine Klasse bewiesen hat.“

sid

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare