Ex-Chelsea-Stürmer

Hertha verpflichtet Ivorer Kalou

+
Salomon Kalou (r.) bringt Champions-League-Erfahrung mit nach Berlin.

Berlin - Hertha BSC hat den Ivorer Salomon Kalou vom OSC Lille verpflichtet. Das gab Manager Michael Preetz am Sonntag bei Twitter bekannt.

Der 29 Jahre alte Angreifer Kalou erhält einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten und soll nach Medienberichten knapp drei Millionen Euro pro Jahr verdienen. Die Ablöse wird auf eine Summe zwischen 2,5 und 3,0 Millionen Euro taxiert.

Lille hatte den bis 2016 an die Franzosen gebundenen Offensivspieler, der von 2006 bis 2012 beim FC Chelsea spielte, bereits in den letzten Spielen nicht mehr eingesetzt. Kalou war in der vergangenen Saison an 45 Prozent aller Tore beteiligt, die der Dritte der französischen Liga erzielt hat.

„Nach meiner Zeit in England und Frankreich bin ich total gespannt auf Hertha BSC und die Bundesliga“, sagte Kalou: „Berlin ist eine weltoffene, multikulturelle Metropole - alle Vorzeichen sprachen für mich nicht nur aus sportlicher Sicht für diesen Wechsel.“ Preetz meinte: „Kalou ist ein Top-Stürmer, der in der Premier League, in der Champions League und mit seinem Nationalteam seine Klasse bewiesen hat.“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Mourinho deutet Abschied von ManU an - weil er zum FC Bayern geht?

Mourinho deutet Abschied von ManU an - weil er zum FC Bayern geht?

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Kommentare