Hector bestätigt Verbleib in Köln: "Ich sitze ja hier"

+
Jonas Hector hat beim 1. FC Köln einen Vertrag bis 2018. Foto: Ina Fassbender

Kitzbühel (dpa) - Fußball-Nationalspieler Jonas Hector will dem 1. FC Köln die Treue halten und seinen Vertrag bis 2018 erfüllen. "Ich sitze ja hier und habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Von daher steht dem nichts im Wege", sagte der 26-Jährige im Trainingslager in Kitzbühel.

"Wenn ich gehen wollen würde, hätte ich mir den ganzen Stress mit den Journalisten nicht angetan", ergänzte der Defensivspieler, der sich sogar eine Vertragverlängerung bei den "Geißböcken" vorstellen kann: "Auszuschließen ist das nicht."

Der DFB-Linksverteidiger hatte durch seine guten Leistungen bei der EM in Frankreich, wo er alle sechs deutschen Spiele in voller Länge bestritt, auch internationale Topclubs auf sich aufmerksam gemacht. Laut Medienberichten lehnte Hector sogar ein Angebot des FC Barcelona ab, was er aber nicht kommentierte. "Das kam ja nicht von mir, sondern war eine mediale Angelegenheit." Nach gut drei Wochen Urlaub habe er den EM-Stress verdaut und sei nun "guter Dinge" für die neue Saison, meinte Hector.

Kader 1. FC Köln

Sommerfahrplan

Profil Jonas Hector

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Kommentare