Kurioser Fehlschuss könnte Hannover 96 vor Gericht führen

Hannover - Dieser Fehlschuss könnte für Hannover 96 teuer werden: Weil Roman Prokoph den Ball in einem Spiel der zweiten 96-Mannschaft nicht ins Tor trat, sondern einen Polizeiwagen traf und beschädigte, soll der Club einen vierstelligen Euro-Betrag als Schadenersatz zahlen.

Das lehnte der Fußball-Bundesligist ab. Ob der Fall nun vor Gericht landet, ist nach Polizeiangaben vom Dienstag noch unklar. Ereignet hatte sich die kuriose Szene vor rund zweieinhalb Monaten im Spiel der 96-Reserve gegen den BV Cloppenburg.
dpa

Edit: Die Polizei hat mittlerweile mitgeteilt, dass sie auf das Geld verzichtet.

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare