Kurioser Fehlschuss könnte Hannover 96 vor Gericht führen

Hannover - Dieser Fehlschuss könnte für Hannover 96 teuer werden: Weil Roman Prokoph den Ball in einem Spiel der zweiten 96-Mannschaft nicht ins Tor trat, sondern einen Polizeiwagen traf und beschädigte, soll der Club einen vierstelligen Euro-Betrag als Schadenersatz zahlen.

Das lehnte der Fußball-Bundesligist ab. Ob der Fall nun vor Gericht landet, ist nach Polizeiangaben vom Dienstag noch unklar. Ereignet hatte sich die kuriose Szene vor rund zweieinhalb Monaten im Spiel der 96-Reserve gegen den BV Cloppenburg.
dpa

Edit: Die Polizei hat mittlerweile mitgeteilt, dass sie auf das Geld verzichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Kommentare