Kurioser Fehlschuss könnte Hannover 96 vor Gericht führen

Hannover - Dieser Fehlschuss könnte für Hannover 96 teuer werden: Weil Roman Prokoph den Ball in einem Spiel der zweiten 96-Mannschaft nicht ins Tor trat, sondern einen Polizeiwagen traf und beschädigte, soll der Club einen vierstelligen Euro-Betrag als Schadenersatz zahlen.

Das lehnte der Fußball-Bundesligist ab. Ob der Fall nun vor Gericht landet, ist nach Polizeiangaben vom Dienstag noch unklar. Ereignet hatte sich die kuriose Szene vor rund zweieinhalb Monaten im Spiel der 96-Reserve gegen den BV Cloppenburg.
dpa

Edit: Die Polizei hat mittlerweile mitgeteilt, dass sie auf das Geld verzichtet.

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare