DFB leitet Ermittlungsverfahren ein

Almeida droht Sperre nach Ellenbogen-Schlag

+
Droht eine Sperre wegen "krass sportwidrigen Verhaltens": Hannovers Hugo Almeida.

Hannover - Hannovers Stürmer Hugo Almeida droht nach seinem Ellenbogen-Schlag gegen den Augsburger Dominik Kohr eine Sperre.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Montag ein Ermittlungsverfahren gegen den Portugiesen wegen des Verdachts eines „krass sportwidrigen Verhaltens“ eingeleitet, wie der DFB mitteilte.

Almeida wird verdächtigt, beim Bundesliga-Spiel am Sonntag dem Augsburger Kohr in der 73. Minute bewusst mit dem linken Ellenbogen ins Gesicht geschlagen zu haben. Da Schiedsrichter Daniel Siebert auf Nachfrage erklärt hatte, diese Szene nicht gesehen zu haben, kann der Kontrollausschuss ermitteln. Almeida wurde deshalb zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Die Fernsehbilder zeigen das Vergehen des im Winter verpflichteten Angreifers deutlich. Hannovers Trainer Thomas Schaaf wollte den Fall am Montag nicht kommentieren, weil er die Szene noch nicht gesehen habe.

dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare