Zoff mit dem Coach

Handschlag verweigert: Pellè fliegt aus dem Kader

+
Graziano Pellè (li.) beim Training mit Leonardo Bonucci. 

Rom - Der italienische Fußball-Nationalstürmer Graziano Pellè ist nach einem verweigerten Handschlag mit Trainer Giampiero Ventura aus dem Kader gestrichen worden.

Der 31-Jährige werde wegen seines „respektlosen Verhaltens“ nicht im Aufgebot für die Partie in der WM-Qualifikation gegen Mazedonien am Sonntag stehen, teilte Italiens Verband (FIGC) am Freitag mit. Beim 1:1 (0:0) gegen Spanien hatte Pellè bei seiner Auswechslung Ventura den Handschlag verweigert.

Wer Teil der Nationalelf sein wolle, müsse die gemeinsamen Werte teilen und zuallererst Respekt gegenüber dem Trainerteam, den Spielern und den Fans zeigen, erklärte die FIGC. Stürmer Pellè, der im Sommer zum chinesischen Club Shandong Luneng gewechselt war, entschuldigte sich auf Instagram. Sein Verhalten sei „inakzeptabel“ gewesen, schrieb er. „Es ist richtig, dass ich die Verantwortung dafür übernehme und mich bei allen von Herzen entschuldige.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken

"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken

FCK-Existenz in Gefahr: Meier muss an seinem Geburtstag gehen

FCK-Existenz in Gefahr: Meier muss an seinem Geburtstag gehen

Vogts kritisiert deutsche Europacup-Teilnehmer

Vogts kritisiert deutsche Europacup-Teilnehmer

"Macht mich wirklich krank": Klopp verzweifelt an seiner Abwehr

"Macht mich wirklich krank": Klopp verzweifelt an seiner Abwehr

Kommentare