Legende des Hamburger SV

Neue Hüfte: Uwe Seeler muss laufen lernen, Legende fiebert mit HSV

Uwe Seeler ist in seinem Haus in Norderstedt schwer gestürzt. Dabei verletzte sich die Legende des Hamburger SV schwer. Im Krankenhaus wurde ihm eine neue Hüfte eingesetzt, die Reha läuft an.

  • Uwe Seeler* bekam eine neue Hüfte und muss jetzt wieder das Laufen lernen.
  • Die Stümer-Legende des HSV* ist in seinem Haus in Norderstedt gestürzt.
  • Not-Operation ist gut gelaufen. Seeler beginnt die Reha mit neuer Hüfte.

Update vom 28. Mai, 14:50: Hamburg/Norderstedt - Nach einem Wochenende in Sorge gibt es nun Gewissheit für HSV-Fans. Uwe Seeler hat die OP überstanden und eine neue Hüfte bekommen. Nach Berichten von bild.de beginnen für die Legende des Hamburger SV nun die Reha-Maßnahmen. Uwe Seeler muss das Laufen erst wieder lernen.

FussballerUwe Seeler
Geboren5. November 1936 (Alter 83 Jahre), Hamburg
Größe1,69 Meter
EhepartnerinIlka Seeler
EnkelLevin Öztunali
KinderFrauke Seeler

Ehefrau Ilka Seeler hofft währenddessen darauf, dass ihr Mann bereits am Wochenende wieder nach Hause kommen kann. Die Chancen dafür stehen gut, es geht ihm täglich besser. Pfingsten könnten die beiden also schon wieder gemeinsam verbringen. Am Donnerstag, 28. Mai bleibt Uwe Seeler allerdings noch im Krankenhaus und schaut seinen Jungs beim Aufstiegskampf zu. Der Hamburger SV spielt um 20:30 Uhr* gegen die Verfolger vom VfB Stuttgart.

Auch privat wäre das eine Erleichterung. Wegen der Hygiene-Bestimmungen kann Ilka Seeler ihren Ehemann nicht besuchen. Die beiden sind seit 61 Jahren verheiratet.

Die Operation lief gut, jetzt beginnt die Reha. Uwe Seeler muss wieder das Laufen lernen.

HSV-Legende schwer gestürzt – Uwe Seeler bekommt neue Hüfte und baut auf den HSV

Update vom 23. Mai, 13:30 Uhr: Drei Rippen und die Hüfte hatte sich Uwe Seeler am Donnerstagabend gebrochen. Ein Schock für Hamburg. Doch schnell ist klar: Ihm geht es den Umständen entsprechend gut.

Wie die mopo zu berichten weiß, dauerte die Not-Operation im Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen rund eine Stunde. Uwe Seeler hat sie gut überstanden.

HSV-Legende schwer gestürzt – Not-OP: Uwe Seeler im Krankenhaus – ganz Hamburg unter Schock

Erstmeldung, 22. Mai, 12:50 Uhr: – Ein Schock für alle Hamburger*. Die HSV-Legende Uwe Seeler ist am Freitag, 22. Mai 2020, gestürzt. Dabei verletzte sich der ehemalige Stürmer so schwer, dass er noch am selben Tag operiert werden muss.

Hamburger SV: Uwe Seeler stürzt und muss im Krankenhaus operiert werden

Nach Angaben von Focus.de ist Uwe Seeler in seinem Haus schwer gestürzt. Der 83-jährige Ex-Profi vom Hamburger SV zog sich dabei einen Bruch an der Hüfte zu. Das ganze passierte in seinem privaten Haus in Norderstedt.

Von dort ist es zum Glück nicht weit zum Albertinen-Krankenhaus. Dort soll Seeler nun noch am selben Tag notoperiert werden. Die Power, die Seeler für den HSV am Ball gezeigt hatte, könnte er dabei gut gebrauchen.

HSV-Hecking und FC Bayern-Flick richten Seeler Genesungsünsche aus

Vor dem Spiel des Hamburger SV* gegen Arminia Bielefeld daheim im Volksparkstadion richtet HSV-Coach Dieter Hecking* der Fußball-Legende aus: „Von der Mannschaft, vom Trainerstab, von der sportlichen Leistung die besten Genesungswünsche. Uwe, bleib aufrecht! Du schaffst das. Wir sind in Gedanken bei Dir.“

Auch aus dem deutschen Fußball-Süden, vom Trainer des FC Bayern kommen Genesungswünsche* – Hansi Flick: Ich wünsche aus dem Süden Deutschlands in den Norden alles, alles Gute und hoffe, dass er bald wieder fit ist. Gesundheit ist das Wichtigste, wir drücken ihm alle Daumen in München“, berichtet tz.de.

Uwe Seeler – gab es beim HSV je einen besseren?

Uwe Seeler ist die Legende des Hamburger SV. Am 5. November 1939 wurde er in Hamburg geboren, seit 1953 spielte er fast 20 Jahre für den HSV. Dabei erzielte er in allen Wettbewerben ganze 507 Tore in 587 Spielen – eine unfassbare Hausnummer! Nur wenige Deutsche Spieler konnte Seeler jemals überbieten. Der Hamburger bleibt unübertroffen!

In der Saison 1963/64 wurde Uwe Seeler zum ersten Torschützenkönig der Bundesliga gekrönt. Die Auszeichnung sollte er insgesamt fünfmal bekommen. Fußballer des Jahres wurde Seeler ganze dreimal (in den Jahren 1960, 1964, 1970). Eine Karriere beim Hamburger SV war für Seeler vorbestimmt. Schon mit jungen acht Jahren trat er dem Verein bei.

Uwe Seeler einst bei bei der Uwe-Seeler-Preisverleihung

Für die deutsche Nationalmannschaft war Uwe Seeler ebenfalls extrem wichtig. 72 Spiele machte er mit dem Adler auf der Brust. Dabei schoss er 43 Tore. Sein größter Erfolg mit dem deutschen Team war der zweite Platz bei der Weltmeisterschaft 1966. Damals verlor man im Finale gegen den Gastgeber England. Besonders das 3:2 der Engländer hat Geschichte geschrieben. Damals prallte der Schuss von Geoff Hurst in der 101. Minute von der Latte auf die Torlinie und wieder ins Feld. Das berühmte Wembley-Tor zählte, wenn auch es sich später als ungültig herausstelle.

Hamburger SV: Uwe Seeler war Präsident in Krisenzeiten

Im November 1995 wurde Uwe Seeler zum 30. Präsidenten des Hamburger SV gewählt. Bis 1998 behielt er den Posten. Die Probleme des HSV in dieser Zeit konnte er allerdings nicht lösen, der Verein schlitterte von einem Skandal zum nächsten. Vor allem der HSV-Immobilienskandal von 1997, bei dem viele Millionen in dubiosen Investitionen verschwanden, schadete dem Verein damals sehr.

Uwe Seeler Stiftung – Unterstützung für Menschen in Not

Uwe Seeler war schon als Fußballer bodenständig und fair, gerade mal einen Platzverweis bekam er in seiner Spielzeit. Als erster Sportler erhielt er 1970 das Große Bundesverdienstkreuz. Ebenfalls als bisher einziger Sportler wurde er 2003 zum Hamburger Ehrenbürger ernannt.

Der Hamburger Stürmer Uwe Seeler köpft im Hechtsprung auf das Tor von Borussia Dortmund. (Archivbild)

Im Jahr 1996 gründete der Ex-Fußballer anlässlich seines 60. Geburtstag die Uwe-Seeler-Stiftung. Ihr Zweck ist die „selbstlose Unterstützung“ von Menschen, die unverschuldet oder aufgrund ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf Hilfe anderer angewiesen sind.

Inzwischen werden Jahr für Jahr hohe Beträge an Bedürftige ausgeschüttet. Im Jahr 2009 waren es fast eine halbe Millionen Euro.

Quelle: 24hamburg.de-HSV

* 24hamburg.de und tz.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?

27. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli – nicht alle Spiele im Free-TV, erster Coronavirus-Ausfall

27. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli – nicht alle Spiele im Free-TV, erster Coronavirus-Ausfall

BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor

BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor

Goldene Generation des HSV: Aufstieg mit Drongelen, Jatta und Vagnoman

Goldene Generation des HSV: Aufstieg mit Drongelen, Jatta und Vagnoman

Kommentare