Fans verlangen mehr

„Brust raus, Eier haben, Verantwortung an!“ – Dem HSV fehlt Führung

Bis zuletzt gab es nur knappe Spiele beim HSV, in der Hinrunde sah das noch anders aus. Ein HSV-Fan meint zu wissen, woran es dem Hamburger SV gerade fehlt: Führung.

Hamburg – Auch am Wochenende war es wieder denkbar knapp, dabei spielte der Hamburger SV gegen ein Schlusslicht der zweiten Bundesliga. Der SV Wehen Wiesbaden konnte lange gegen die Hamburger* bestehen, die dank dem starken David Kinsombi dennoch gewinnen konnten. Doch wo sind die klaren Siege, wo die Überlegenheit und der Anspruch eines Spitzenteams?

FußballvereinHamburger SV
TrainerDieter Hecking
Kapazität57.000
VorsitzenderMarcell Jansen
VorstandJonas Boldt (Sport), Frank Wettstein (Finanzen, Recht, Personal)
Gründung29. September 1887, Hamburg

Dem Hamburger SV fehlt es an Führung – Fans sind kritisch

Der HSV-Blogger Marcus Scholz von der Rautenperle ist für seine klare Haltung bekannt. Erst vor kurzem kritisierte er den Realitätsverlust beim HSV. Nun nimmt er einen anderen Aspekt des Vereins ins Visier: Es fehlt im an Führung. Dabei meint er nicht die außerhalb des Platzes, ist mit Dieter Heckings* Leistung sogar ziemlich zufrieden. Denn mit Hecking habe man einen „Souverän“ am Spielfeldrand.

Was Scholz stört, sind die Führungsspieler auf dem Platz – Oder deren Abwesenheit. Harte Kritik übt er dabei an Aaron Hunt* und Adrian Fein*. Beide seien in ihrem Führungsstil nicht konsequent genug. In schwierigen Situationen fehle es beiden an Mitreißer-Qualitäten. Fein und Hunt seien nicht „die Typen, die mit Worten ihre Kameraden wach halten, die Motivation hoch halten und Spiele drehen“, so Scholz. Außerdem kritisiert er ihr spielerische Leistung beim Spiel gegen Stuttgart. Hunt legte dem Gegner dort per Fehlpass einen Konter auf, Fein verteidigte zu unmotiviert.

Der Hamburger SV braucht den Druck

Marcus Scholz geht es nicht darum, den Hamburger SV fertig zu machen. Aber er will Druck aufbauen und das ganz bestimmt. Denn mit Druck, so Scholz, könne Hecking die Konzentration seiner Spieler erhöhen. Dabei verlangt Scholz von den Führungsspielern nicht gerade wenig: „Denn gerade diese Phase ist die, in der sich beispielsweise Hunt seine Daseinsberechtigung beim HSV verdienen muss.“

Brust raus, Eier haben, Verantwortung an- sowie übernehmen und endlich das machen, was man sonst immer nur verspricht: Mit allen Mitteln den Sieg in diesem ersten von nur noch sechs Endspielen holen!

Marcus Scholz (Rautenperle.de)

Von den Spielern des Hamburger SV, ob sie nun führen oder nicht, erwartet Marcus Scholz deshalb den maximalen Einsatz. Mehr Motivation, weiter laufen, schneller laufen, höher springen und natürlich: „ein Tor mehr schießen wollen als der Gegner!“ Vor allem jetzt, wo jedes Spiel eine Art Endspiel ist, fehlt ihm noch genau diese Einstellung bei den Spielern.

Hamburger SV gewinnt knapp gegen den SV Wehen Wiesbaden

Über den knappen Sieg des Hamburger SV gegen den SV Wehen Wiesbaden zeigt sich Marcus Scholz nur mäßig erfreut. In einem kurzen Video auf YouTube äußerte er sich direkt nach dem Spiel über die Leistung der Hamburger. Überzeugt hat ihn nicht, was die Hamburger gespielt haben. Lobende Worte findet Scholz für Julian Pollersbeck und David Kinsombi eine gute Leistung im 3:2-Sieg abgegeben haben.

Bakery Jatta (rechts) vom Hamburger SV und Dominik Franke vom SV Wehen Wiesbaden kämpfen um den Ball.

Der Hamburger SV ist dennoch nicht aus dem Aufstiegsrennen. Zwar haben alle Konkurrenten ebenfalls gewinnen können, doch so bleibt man in Schlagdistanz. Der Hamburger SV hat nun eine Woche Pause. Am Montag, 8. Juni müssen die Rothosen wieder ran: Im Volksparkstadion empfangen sie Holstein Kiel im Volksparkstadion. Hoffentlich kann dann der neue Pressesprecher vom Hamburger SV ebenfalls einen Sieg verkünden.

Quelle: 24hamburg.de-HSV

*24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktions-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Genua will wieder hoch hinaus

Genua will wieder hoch hinaus

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Fotostrecke: Eigentor, Kampf und Jubel - Relegations-Remis rettet Werder!

Fotostrecke: Eigentor, Kampf und Jubel - Relegations-Remis rettet Werder!

Meistgelesene Artikel

Schluss auf Schalke: Clemens Tönnies legt alle Ämter nieder 

Schluss auf Schalke: Clemens Tönnies legt alle Ämter nieder 

BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“

BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“

Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke

Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke

So reagiert Schalke auf die Verletztenmisere

So reagiert Schalke auf die Verletztenmisere

Kommentare