Verteidiger bis 2018 gebunden

HSV-Sportchef bestätigt Interesse an Dortmunds Subotic

+
Von Dortmund nach Hamburg? Neven Subotic könnte sich im Sommer vom BVB verabschieden.

Hamburg - Bei Borussia Dortmund ist Neven Subotic kaum noch gefragt. Möglicherweise findet der Serbe beim HSV sein Glück. Die Hanseaten zeigen nach eigenen Angaben Interesse.

Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist an einer Verpflichtung des serbischen Nationalspielers Neven Subotic interessiert. Der Innenverteidiger ist beim HSV-Ligarivalen Borussia Dortmund unter Trainer Thomas Tuchel nur noch Ergänzungsspieler, in dieser Saison wurde der 27-Jährige bislang nur in drei Ligaspielen eingesetzt. 

"Subotic ist einer der prominentesten Spieler, der auf unserem Radar steht", bestätigte HSV-Sportchef Peter Knäbel der Hamburger Morgenpost. Der Vertrag des Abwehrspielers bei den Westfalen läuft noch bis 2018. Subotic soll bei BVB jährlich drei Millionen Euro verdienen, seine Ablösesumme wird auf fünf Millionen Euro taxiert.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare