Offizielle Bekanntgabe nach Saisonende

Medien: Guardiolas erster Transfer ist perfekt

+
Pep Guardiola.

Manchester - Nationalspieler Ilkay Gündogan vom Bundesligisten Borussia Dortmund wird nach übereinstimmenden Medienberichten die Westfalen am Ende der Saison verlassen und zum englischen Ex-Meister Manchester City wechseln.

Nach Informationen der Bild am Sonntag soll der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2021 erhalten und wird wohl künftig bei den Citizens mit dem neuen Teammanager Pep Guardiola (noch Bayern München) zusammenarbeiten.

Ilkay Gündogan.

Das britische Massenblatt Sun berichtet, dass der Transfer von Gündogan erst nach Saisonende offiziell von City bestätigt werde. Die Ablösesumme wird auf einen Betrag zwischen 30 und 37 Millionen Euro taxiert. Der Vertrag des Ex-Nürnbergers beim BVB läuft noch bis 30. Juni 2017.

Am 7. März hatte sich Guardiola in Amsterdam mit City-Sportdirektor Txiki Begiristain getroffen. Ebenfalls vor Ort: Ilhan Gündogan, Onkel und Berater von Ilkay Gündogan. Spätestens seit diesem Treffen galt der Transfer des Dortmunders zu ManCity als sehr wahrscheinlich.

sid

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare