Gruppenauslosung für Copa America Centenario im Februar

+
Die Copa America feiert 2016 sein 100-jähriges Jubiläum. Foto: Juan Carlos Cardenas

New York (dpa) - Die lange in Frage gestellte Copa America Centenario nimmt konkrete Formen an. Die Gruppenauslosung für das hochklassig besetzte Turnier findet am 21. Februar in New York statt.

Das gaben die südamerikanische Fußball-Konföderation CONMEBOL und der Verband für Nord- und Zentralamerika und die Karibik CONCACAF bekannt. Das Turnier ist vom 3. bis 26. Juni in den USA vorgesehen.

Die von Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner, die am 3. Juni im kalifornischen Santa Clara das Eröffnungsspiel bestreiten, stehen genauso wie Rekordweltmeister Brasilien, Vizeweltmeister Argentinien und Mexiko bereits als Köpfe der vier Vorrundengruppen fest.

Bei dem anlässlich des 100. Geburtstages der Copa America ausgespielten Turnier nehmen alle zehn CONMEBOL-Nationen und sechs CONCACAF-Mannschaften teil. Neben Klinsmann wird auch Winfried Schäfer mit Jamaika spielen. Das Finale findet am 26. Juni in New York statt.

Die Austragung des Turniers war aufgrund der Skandale beim Fußball-Weltverband FIFA lange unklar, da zahlreiche führende CONMEBOL- und CONCACAF-Funktionäre Ende Mai 2015 verhaftet wurden. 

Turnier-Homepage

Mehr zum Thema:

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare