Gladbacher Jantschke nach Kreuzbandriss operiert

+
Dem Gladbacher Tony Jantschke (l) fällt lange aus. Foto: Guido Kirchner

Mönchengladbach (dpa) - Tony Jantschke vom Bundesligaclub Borussia Mönchengladbach ist nach seinem Kreuzbandriss bereits erfolgreich operiert worden. Dies teilte der Club nach dem Eingriff in Köln mit.

Der Abwehrspieler hatte sich am Samstag im Spiel bei Bayer Leverkusen einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes zugezogen und zudem am Innenmeniskus im linken Knie verletzt. Bei optimalem Verlauf wird Jantschke seinem Team rund drei Monate fehlen.

Der Defensivspieler ist nach Patrick Herrmann und Nico Schulz bereits der dritte Borussenprofi, der sich diese Verletzung zugezogen hat. Dem Club fehlen derzeit insgesamt sieben verletzte Spieler.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare