"Vertrag vor sechs Wochen verlängert"

Gladbachs Eberl: "Xhaka bleibt zu 100 Prozent"

+
Granit Xhaka.

München - Sportdirektor Max Eberl vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist fest vom Verbleib des Schweizer Nationalspielers Granit Xhaka (22) überzeugt.

„Granit hat vor sechs Wochen seinen Vertrag bei uns verlängert. Das macht er nicht, wenn er mit Atletico Madrid kokettiert. Mit ihm haben wir verlängert, früher sind Stützen gegangen. Xhaka bleibt zu 100 Prozent“, sagte der Ex-Profi am Sonntag bei Sky90.

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, Atletico wolle den Eidgenossen, der in Gladbach bis 2019 unter Vertrag steht, verpflichten. Auch die immer wiederkehrenden Abwanderungsgerüchte bei Max Kruse (27) sieht Eberl gelassen. „Er hat Vertrag bei uns, wir würden ihn gern behalten. Wir wollen die Saison zu Ende spielen, dann werden wir uns zusammensetzen. Das ist mit ihm und seinem Berater schon lange so abgesprochen. Von seinem Verbleib bin ich überzeugt“, betonte der 41-Jährige.

Eberl äußerte sich auch über die Zusammenarbeit mit Erfolgstrainer Lucien Favre: „Ich lasse ihn laufen und ihn seine Arbeit machen. Klub und Trainer passen sehr gut zusammen. Ich verstehe Fußball besser, als ich es vorher getan habe. Wir reden viel und intensiv über Spieler. Wenn ein Spieler uns verlässt, wollen wir immer einen Schritt weiter sein und schon eine Alternative im Kopf haben.“

sid

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare