Labbadia-Nachfolger

Gisdol neuer Trainer in Hamburg

+
Markus Gisdol.

Hamburg - Nicht einmal zwölf Stunden nach der Entlassung seines erfolglosen Coaches Bruno Labbadia hat der HSV dessen Nachfolger präsentiert: Markus Gisdol.

Markus Gisdol ist neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Der 47-Jährige, der im Oktober 2015 bei 1899 Hoffenheim entlassen worden war, wird am Montag vorgestellt. Gisdol wird am Montag mit seinen Co-Trainern Frank Fröhling und Frank Kaspari das erste Training leiten, am Samstag sitzt er beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin erstmals auf der Bank des Bundesliga-Dinos. Er unterzeichnete auf eigenen Wunsch einen Vertrag bis zum Saisonende.

Klub-Chef Dietmar Beiersdorfer hatte schon am Sonntagmorgen bestätigt, mit Gisdol bereits "Gespräche" geführt zu haben. "Ich bin hundertprozentig von der Mannschaft überzeugt", sagte Beiersdorfer: "In der bestehenden Konstellation wäre die Trendwende nicht möglich gewesen."

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Hoffenheim verliert Quali-Hinspiel gegen eiskalte Liverpooler

Hoffenheim verliert Quali-Hinspiel gegen eiskalte Liverpooler

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé

„Extrem bitter“: HSV-Star verletzt sich schwer beim Torjubel

„Extrem bitter“: HSV-Star verletzt sich schwer beim Torjubel

HSV-Investor Kühne macht sich Sorgen: „Lebe von der Hoffnung“

HSV-Investor Kühne macht sich Sorgen: „Lebe von der Hoffnung“

Kommentare