Gascoigne für Alkohol-Zwischenfall belangt

+
Paul Gascoigne.

London - Der tief gefallene frühere englische Fußball-Star Paul Gascoigne ist nach seinem jüngsten Alkohol-Exzess mit einer milden Strafe davongekommen.

Ein Gericht verurteilte den 46-Jährigen, der Anfang Juli in Stevenage im Norden Londons alkoholisiert auf einem Bahnsteig randaliert und dabei einen Sicherheits-Mitarbeiter tätlich angegriffen hatte, zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Pfund (rund 1150 Euro). Gascoigne hatte die Vorwürfe vor Gericht eingeräumt.

„Herr Gascoigne möchte sich bei der Öffentlichkeit für sein Verhalten an diesem Abend entschuldigen. Er möchte nun allein gelassen werden und sich auf seine Genesung konzentrieren“, sagte Anwalt Gavin Harris. Eine zweite Anklage, die sich mit einer angeblichen Attacke auf seine Ex-Frau Sheryl befasste, wurde dagegen fallen gelassen.

„Gazza“ hatte sich in den vergangenen Jahren mehreren Entziehungskuren unterzogen, war jedoch immer wieder durch Alkohol-Exzesse in die Schlagzeilen geraten. Nach einem Rückfall im Februar dieses Jahres hatte er in Lebensgefahr geschwebt und ließ sich in einer Klinik in Arizona behandeln.

sid

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare