Beim Spiel gegen Betonpfosten geknallt

Fußballer (21) stirbt nach Schädelbruch

Buenos Aires - Ein 21 Jahre alter Fußballer ist in Argentinien bei einem Spiel einen Schädelbruch zugezogen. Nun ist er seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der argentinische Fußball-Verband AFA hat nach dem Tod eines Viertliga-Spielers alle Begegnungen des kommenden Wochenendes abgesagt. Der 21-jährige Emanuel Ortega war am Donnerstagmorgen in einem Krankenhaus in Buenos Aires seinen schweren Kopfverletzungen erlegen, die er sich in der Vorwoche zugezogen hatte. Das Achtelfinal-Duell der Copa Libertadores am Donnerstagabend (21.00 Uhr Ortszeit) zwischen den Erzrivalen Boca Juniors und River Plate war von der Maßnahme nicht betroffen.

Ortega war im Spiel seines Klubs San Martin de Burzaco gegen Juventud Unida nach einem Zweikampf rückwärts gegen eine Begrenzungsmauer geprallt. Trotz zweier Notoperationen konnten die Ärzte sein Leben nicht retten. „Der Tod von Emanuel Ortega ist eine traurige Nachricht“, schrieb Argentiniens Nationalspieler und Vize-Weltmeister Sergio Agüero via Twitter.

sid/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Gildecup beim Gildefest in Wildeshausen

Gildecup beim Gildefest in Wildeshausen

Heimatfestival in Scheeßel

Heimatfestival in Scheeßel

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Meistgelesene Artikel

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

Heftiges Transfergerücht - Bayern bietet angeblich 60 Millionen für diesen Bundesliga-Star

Heftiges Transfergerücht - Bayern bietet angeblich 60 Millionen für diesen Bundesliga-Star

Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch

Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Kommentare