Deutschland - Ghana: die Einzelnoten - Neuer besteht ersten Härtetest

Deutschland - Ghana: Der Einzug ins Achtelfinale
1 von 15
Im dritten Gruppenspiel gegen Ghana ging's für Deutschland um Alles oder Nichts.
2 von 15
Manuel Neuer: Nach zwei Spielen, in denen er sich überwiegend die Beine in den Bauch gestanden hatte, wurde es gestern zum ersten Mal richtig kribbelig vor Neuers Kasten. Der Schalker wirkte dabei sehr konzentriert und leistete sich nur einen Wackler, als er eine Ecke durch die Hände flutschen ließ (62.). Vorher Sieger im Eins-gegen-eins-Duell mit Asamoah. Note: 2
3 von 15
Philipp Lahm: Mehrfach (24./66.) Retter in höchster Not. Seine Vorstöße musste der Kapitän in Anbetracht der ghanaischen Gefährlichkeit arg dosieren. Note: 2,5
4 von 15
Per Mertesacker: Der schwere Ballverlust nach 24 Minuten – es blieb nicht die einzige schwache Szene des Bremers, der mit seiner großen Übersetzung nicht zu den wuseligen Ghanaern passte. Erstaunlich: Auch in der Luft verlor der 1,98-m-Mann Duelle – so wie in der 51. Minute gegen Prince Boateng. Note: 5
5 von 15
Arne Friedrich: Klar der bessere Innenverteidiger. In seinem 75. Länderspiel war der 31-Jährige von Anfang an hellwach und entschärfte mit gutem Stellungsspiel etliche gefährliche Situationen. Note: 2
6 von 15
Jerome Boateng (bis 72.): Ein Rechtsfuß als Linksverteidiger – immer eine Notlösung. Auch Boateng konnte die Probleme auf der neuralgischen Position im deutschen Team nicht lösen. Von Ayew klassisch ausgetrickst (32.), später aber Retter der frischen Führung, als er Tagoe blockte (61.). Offenbar wegen Rückenproblemen ausgewechselt. Note: 3,5
7 von 15
Marcell Jansen (ab 72.): Gab auf der linken Seite gleich Gas und ließ hinten nichts mehr anbrennen.
8 von 15
Bastian Schweinsteiger (bis 81.): Hatte defensiv alle Hände voll zu tun, musste viele Löcher stopfen und kam daher selten dazu, das lange stockende Angriffsspiel zu unterstützen. Angeschlagen raus. Note: 2,5

Deutschland - Ghana: Der Einzug ins Achtelfinale

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Walsrode - Eine Zeitreise ins tiefste Mittelalter ist am Himmelfahrtswochenende auf der Ginsengfarm in Walsrode-Bockhorn möglich.
Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Bühne frei zur Showtime in der Pausenhalle der Realschule Verden: Die Schule hatte zum 4. Abend der Talente eingeladen und weit über 200 Mitwirkende …
Abend der Talente an der Realschule Verden 

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Der Zirkus Charles Knie war vom 23. bis zum 25. Mai in Wagenfeld zu Gast. Artisten und Tiere begeisterten die Zuschauer. Fotos: Brauns-Bömermann
Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Wer auf Reisen unterwegs ist, erlebt so einiges. Am Wegesrand treffen Urlauber auf Hinweise, die, obwohl ernst gemeint, doch oft etwas komisch sind. …
Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm