Fußball-WM in Russland

Verbraucherschützer warnen vor Ticketbörse Viagogo

+
Nicht zum ersten Mal in der Kritik: Schalke-Fans demonstrieren 2013 gegen erhöhte Preise des Kartenhändlers Viagogo.

Fußballfans sollten ihre Tickets für die Fußball-WM in Russland nicht bei der Ticketbörse Viagogo zu kaufen - zumindest sehen das Verbraucherschützer so.

München - "Wer bei Viagogo oder ähnlichen Portalen Tickets für die Fußball-WM kauft, riskiert nicht ins Stadion gelassen zu werden", erklärte die Verbraucherzentrale Bayern am Montag. Der Weltfußballverband Fifa habe jegliche Wiederverkäufe von Tickets verboten und bei Viagogo & Co. gekaufte Tickets für ungültig erklärt.

Die Verbraucherzentrale rät Fußballfans, Tickets ausschließlich über die offizielle Verkaufsseite der Fifa unter www.fifa.com/tickets zu bestellen. Am 18. April beginnt die letzte Phase des Ticketverkaufs für die Spiele in Russland.

Ganz grundsätzlich sollten Verbraucher beim Kauf von Eintrittskarten auf Viagogo die aufgerufenen Preise mit den Ticketpreisen bei offiziellen Verkaufsstellen vergleichen, erklärten die Verbraucherschützer. Da es sich bei Viagogo um einen Wiederverkäufer handle, seien die Preise auf dem Portal häufig stark überteuert. Hinzu kämen noch Liefergebühr, Buchungsgebühr und Umsatzsteuer. Die Kosten dafür würden beim Bestellvorgang jedoch nicht transparent dargestellt und müssten vom Verbraucher zusätzlich getragen werden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Flitzer im WM-Finale: Mitglieder von Pussy Riot stürmen den Platz - das wollen sie damit erreichen

Flitzer im WM-Finale: Mitglieder von Pussy Riot stürmen den Platz - das wollen sie damit erreichen

Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.