Nicht von Beginn gegen Mexiko

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

+
Jogi Löw (l.) mit Marco Reus.

Deutschland verliert zum Auftakt der WM 2018 gegen Mexiko und steht im nächsten Gruppenspiel bereits stark unter Druck. Hat sich Bundestrainer Joachim Löw mit der Personalie Marco Reus verzockt?

Moskau - Bundestrainer Joachim Löw hat sich ganz offensichtlich mit der Personalie Marco Reus verzockt. Reus verriet nach dem 0:1 (0:1) zum WM-Auftakt gegen Mexiko, dass ihm Löw bereits im Trainingslager in Eppan/Südtirol gesagt habe, dass er beim Start nicht beginnen würde, "weil wir davon ausgehen, dass das Turnier sehr lang geht und ich vor allem in den wichtigen Spielen...", dann unterbrach sich Reus selbst.

Natürlich sei auch das Mexiko-Spiel wichtig gewesen, fügte Reus an. "Wir haben einen breiten Kader, da wird jeder gebraucht, deshalb war das abgesprochen", ergänzte er: "Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich nicht von Anfang an gespielt habe. Wer das nicht ist, ist Fehl am Platz." Diese Reus-Aussagen lassen aufhorchen. Mexiko galt eigentlich als stärkster Gegner in der Gruppenphase, also umso unverständlicher, dass Reus zunächst nur auf der Bank saß.

Lesen Sie auch: Hummels schlägt nach WM-Auftaktpleite Alarm und rüffelt seine Mitspieler

Löw hatte dem formstarken Dortmunder, der das deutsche Spiel bei seiner Einwechslung nach einer Stunde belebte, auf der linken Offensivseite Weltmeister Julian Draxler vorgezogen. In der Zentrale spielte Mesut Özil.

Lesen Sie den gestrigen WM-Tag in unserem Ticker nach.

Aber halten die Spieler der deutschen Nationalmannschaft stand? Das sagt ein Mental Coach dazu.

Außerdem wird dieses Thema gerade viel diskutiert: Jerome Boatengs graue Haare und Julian Brandts Selfie.

Das nächste Spiel der DFB-Elf wird hoffentlich besser werden. Wann und gegen wen die deutsche Mannschaft als nächstes ran muss, erfahren Sie in unserem Spielplan. Außerdem haben wir Ihnen einen Sendeplan erstellt, auf dem Sie sofort nachsehen können, welcher Sender, welches Spiel überträgt.

SID/sdm

Das sagt das Netz zu Löws Niederlage:

Im einem Kommentar geht tz.de* der Frage nach, ob Jogi Löw bei der Aufstellung Fehler gemacht hat. Hat der Bundestrainer falsche Personalentscheidungen getroffen?

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerk

Das könnte Sie auch interessieren

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Flitzer im WM-Finale: Mitglieder von Pussy Riot stürmen den Platz - das wollen sie damit erreichen

Flitzer im WM-Finale: Mitglieder von Pussy Riot stürmen den Platz - das wollen sie damit erreichen

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Sie zeigt sich zum Finale schon wieder ohne BH - und ihr Top wirkt noch durchsichtiger

Sie zeigt sich zum Finale schon wieder ohne BH - und ihr Top wirkt noch durchsichtiger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.