Übertragungen der WM-Spiele auf Nienburgs Theaterparkplatz

„3, 2, 1!“ – Das ist der Plan

Hoffen auf eine erfolgreiche Weltmeisterschaft der deutschen Fußball-Nationalmannschaft (v. l.): Daniel Solzer, Michael Neuberth, Benjamin Michaelis und Peter Richter.

Nienburg - (nis) · Keine zwei Monate mehr, dann befindet sich ein großer Teil Deutschlands wieder im kollektiven Freudentaumel. So hoffen es zumindest die Organisatoren des dritten Nienburger Fußballfestes, die ab Sonntag, 13. Juni, sämtliche Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft mit deutscher Beteiligung live aus Südafrika übertragen werden.

Benjamin Michaelis wird gemeinsam mit seinen Mitstreitern Michael Neuberth (expert und samsung), Daniel Solzer (intersport) und Peter Richter (kia-Autohaus) die diesjährige „Weltmeisterausgabe“ auf dem Theaterparkplatz auf die Beine stellen. Unter das Motto „3, 2, 1!“ stellen die Veranstalter das so genannte „Public Viewing“ – gemeint sind die Platzierungen: Der dritte Platz bei der WM 2006, der Fize-Titel bei der EM vor zwei Jahren und im optimalen Fall der Sieg bei der bevorstehenden WM. Neben den Begegnungen der DFB-Elf sollen zudem die Partien, die an den selben Tagen angepfiffen werden, das Übertragungsangebot ergänzen.

„Erstmalig werden wir eine LED-Leinwand verwenden, damit die Zuschauer auch bei starker Sonneneinstrahlung gut sehen können“, erklärt Michaelis. Bei freiem Eintritt hoffen die Veranstalter auf eine ähnliche Euphorie wie bei der WM im eigenen Land und der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz vor zwei Jahren. Damit es ein friedliches „Fußball-Fest“ wird, sorgen ein professioneller Sicherheitsdienst und die Polizei für Ordnung auf dem Platz. Knapp eine Stunde vor Spielbeginn gehen die Partys los – wie gehabt mit Moderation und DJs. Verschiedene Sponsoren-Aktionstage versprechen den Besuchern weitere Attraktionen.

Bis zu acht Übertragungstage kommen in Frage – vorausgesetzt die deutsche Nationalmannschaft erreicht das Finale. Bei einem frühzeitigen Ausscheiden von „Jogis Jungs“ – worauf natürlich niemand spekuliert – sollen dennoch Halbfinale und Endspiel übertragen werden. Die Spielzeiten sind jeweils 13.30, 16 oder 20.30 Uhr.

In dieser Größenordnung gibt es übrigens vergleichbare Veranstaltungen erst wieder in Hannover und Bremen, betont Michaelis – für eine Stadt der Größenordnung Nienburgs sei ein solcher Erfolg nicht selbstverständlich. An für das DFB-Team spielfreien Tagen ist der Theaterparkplatz ganz normal für Fahrzeuge zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

HSV-Transfergerüchte: Bringt Kostic Rothosen jetzt noch 2,5 Millionen Euro?

HSV-Transfergerüchte: Bringt Kostic Rothosen jetzt noch 2,5 Millionen Euro?

HSV-Transfergerüchte: Bringt Kostic Rothosen jetzt noch 2,5 Millionen Euro?
Schreckliche Szenen bei Fußball-EM: Eriksen muss wiederbelebt werden - Entwarnung aus dem Krankenhaus

Schreckliche Szenen bei Fußball-EM: Eriksen muss wiederbelebt werden - Entwarnung aus dem Krankenhaus

Schreckliche Szenen bei Fußball-EM: Eriksen muss wiederbelebt werden - Entwarnung aus dem Krankenhaus
Kurz vor deutschem EM-Start: Timo Werner erzählt von revolutionärer Idee im Fußball - „Ich habe gehört, dass ...“

Kurz vor deutschem EM-Start: Timo Werner erzählt von revolutionärer Idee im Fußball - „Ich habe gehört, dass ...“

Kurz vor deutschem EM-Start: Timo Werner erzählt von revolutionärer Idee im Fußball - „Ich habe gehört, dass ...“
HSV-Transfergerüchte: Wechselt Serdar Dursun doch nach Hamburg?

HSV-Transfergerüchte: Wechselt Serdar Dursun doch nach Hamburg?

HSV-Transfergerüchte: Wechselt Serdar Dursun doch nach Hamburg?

Kommentare