In einem Fußballklub in Spanien

Trainer soll Spielerinnen vergewaltigt haben

Madrid - Ein spanischer Fußball-Trainer ist am Donnerstag von der Polizei festgenommen worden. Der Coach soll minderjährige Spielerinnen missbraucht haben.

Die spanische Polizei hat am Donnerstag den Trainer eines unterklassigen Fußball-Klubs aus Rivas-Vaciamadrid, einem Vorort von Madrid, unter Vergewaltigungs-Verdacht festgenommen. Er soll sieben weibliche Spielerinnen missbraucht haben, darunter sollen sich in der Mehrzahl noch Minderjährige befunden haben. Dies berichtet die Nachrichten-Agentur AFP.

Der 38-Jährige, dessen Name nicht bekannt gegeben wurde, soll seine Position als Trainer benutzt haben, um die Spielerinnen zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Die Opfer sind zwischen 12 und 17 Jahren alt, eine Spielerin hat das 18. Lebensjahr bereits vollendet.

Nach Angaben der Polizei bestehe die Möglichkeit, dass sich die Anzahl der bekannten Opfer noch erhöhen wird. Der Verdächtige wurde in Untersuchungshaft genommen.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare