FSV Frankfurt verlängert Vertrag mit Trainer Möhlmann

+
Der FSV Frankfurt setzt weiter sein Vertrauen in die Fähigkeiten von Trainer Benno Möhlmann und verlängerte seinen Vertrag. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Der FSV Frankfurt hat den Vertrag mit Trainer Benno Möhlmann um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert, gab der Fußball-Zweitligist bekannt.

Der 60-Jährige ist seit drei Jahren Trainer der Hessen und geht im Sommer in seine fünfte Saison beim FSV. "Benno Möhlmann ist für viele Übungsleiter ein Trainer-Vorbild, weil er ausgezeichnete Arbeit abliefert und die Mannschaft weiter entwickelt. Wir sind froh, dass er weiterhin in Diensten des FSV Frankfurt bleibt", erklärte Frankfurts Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.

Möhlmann ist mit 486 Zweitliga-Spielen auf der Bank der Rekordhalter im Unterhaus. "Die Vertragsverlängerung zeigt, dass ich mit meinen Arbeitsbedingungen beim FSV Frankfurt sehr zufrieden bin", begründete er seinen Verbleib am Bornheimer Hang. Er hatte die Frankfurter in der Winterpause der Saison 2011/12 auf dem Abstiegsrelegationsplatz übernommen und zum Klassenverbleib geführt. Im Jahr darauf gelang sogar der vierte Platz. Derzeit ist das Team Tabellen-13.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare