Wegen Verletzung

Früherer Hertha-Profi Maik Franz beendet Karriere

+
Maik Franz (rechts) hier zusammen mit Nikita Rukavytsya noch im Trikot von Hertha BSC Berlin.

Berlin - Der ehemalige Bundesliga-Profi Maik Franz hat seine Karriere beendet.

„Mein Knie wird den Anforderungen des Profifußballs nie wieder gewachsen sein“, begründete der frühere Abwehrspieler von Fußball-Bundesligist Hertha BSC auf seiner Facebook-Seite. Bei einem Trainingsversuch sei sein Knie angeschwollen und habe geschmerzt. Er sei von nun an Sportinvalide. „Diese Entwicklung ist natürlich ein Riesenschock für mich und macht mich tief traurig“, schrieb der 33-Jährige weiter. „Ich habe Fußball geliebt und gelebt“.

In der Bundesliga lief Franz neben Hertha auch für den VfL Wolfsburg, den Karlsruher SC und Eintracht Frankfurt auf. In 192 Partien erzielte er zwölf Tore. Hinzu kommen 40 Zweitliga-Partien für den Verteidiger, der für seine harte Spielweise bekannt war. „Jetzt ist gewiss, dass ich nie wieder auf dem Platz stehen werde, wenn 60 000 Zuschauer ein Stadion zum Beben bringen“, meinte der frühere Profi.

Im vergangenen Mai hatte sich Franz mit Hertha darauf geeinigt, den noch laufenden Vertrag aufzulösen. Trainer Jos Luhukay hatte ihn in die U23-Mannschaft des Vereins versetzt. Dagegen war Franz vor Gericht gezogen.

dpa

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare