Mit Sonnenschirm und Handy: Dieser Fußballer ist im Hungerstreik

Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
1 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
2 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
3 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
4 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
5 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Vor dem ersten Bundesliga-Spiel im Jahr 2017 gegen den BVB absolvierten die Werder-Profis am Freitag das Abschlusstraining. Zlatko Junuzovic war wie …
Werder-Abschlusstraining am Freitag

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Am achten Tag im Camp ging es für fünf männliche Kandidaten in die Dschungelprüfung „Ruck Schluck“. Außerdem nahm die Gruppe Abschied von Fräulein …
Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Neues Jahr, gute Vorsätze: Unser Redakteur Lars Warnecke sucht im Selbstversuch die passende Sportart. Beim TV Scheeßel durfte er sich an …
Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Washington - Donald und Melania Trump sind seit Freitag das „First couple“ von Amerika. Wir haben die Bilder ihrer ersten Auftritte. 
So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher