Vizepräsident

FIFA-Skandal: Vermögen von Figueredo beschlagnahmt

+
Eugenio Figueredo.

Montevideo - Im Skandal beim Fußball-Weltverband FIFA geht es den Festgenommenen nun auch finanziell an den Kragen.

Die Justiz Uruguays hat laut der Zeitung El Observador das Vermögen des „provisorisch gesperrten“ FIFA-Vizepräsidenten Eugenio Figueredo beschlagnahmt. Dabei geht es in erster Linie um Immobilien im Wert von 4,5 Millionen Euro.

Figueredo gehört zu den sieben Personen, die Ende Mai in der Schweiz verhaftet wurden. Dem früheren Boss des südamerikanischen Kontinentalverbands CONMEBOL wird von den US-Behörden Korruption und Geldwäsche vorgeworfen. Die USA fordern die Auslieferung Figueredos. Der 83-Jährige lehnt dies bisher ab.

sid

Mehr zum Thema:

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare