Sportliche Geste

Magdeburg will bei Fan-Randale Punkte abschenken

+
Die Magdeburger bei der Aufstiegsfeier.

Magdeburg - Falls die eigenen Fans randalieren, will Aufsteiger 1. FC Magdeburg in seiner ersten Saison in der 3. Fußball-Liga mögliche Punkte dem Gegner überlassen.

Sollte es wegen „krimineller Kräfte“ aus den eigenen Reihen zu einem Spielabbruch kommen, werde der Verein dem DFB empfehlen, ihm die Punkte abzuziehen. Das sagte Sportvorstand Mario Kallnik der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Die FCM-Fans wurden aufgerufen, sich fair zu verhalten und nicht von den Anhängern gegnerischer Mannschaft provozieren zu lassen. Durch Krawalle oder Gewalt im Stadion werde dem Verein geschadet, „der geringere Wert ist es dann, die Punkte abzuschenken“, sagte Kallnik in dem Interview auf der Internetseite des Vereins.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Kommentare