Mourinho will Stürmer aufpäppeln

FC Chelsea leiht Falcao vom AS Monaco aus

+
Strecken für weitere Erfolge: Radamel Falcao will beim FC Chelsea in der neuen Saison so richtig durchstarten.

London - Radamel Falcao spielt auch nächste Saison in England, nach seinem missglückten Jahr bei ManUnited versucht er sich aber nun beim FC Chelsea. Trainer Jose Mourinho hat viel vor.

Der Transfer des kolumbianischen Fußball-Nationalspielers Radamel Falcao zum englischen Meister FC Chelsea ist perfekt. Wie die Blues am Freitag bekanntgaben, wechselt der 29 Jahre alte Angreifer vom AS Monaco für ein Jahr auf Leihbasis nach London. „Ich kann es kaum erwarten, das Training aufzunehmen und dabei zu helfen, den Titel zu verteidigen sowie in Europa erfolgreich zu sein“, sagte Falcao.

Der Stürmer war in der abgelaufenen Saison von Monaco an den englischen Rekordmeister Manchester United ausgeliehen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. In 29 Pflichtspielen für die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal gelangen Falcao lediglich vier Tore und fünf Vorlagen.

„Es tut mir weh, wenn ich Leute höre, die sagen, der wahre Falcao ist der, den wir bei United gesehen haben. Wenn ich Falcao helfen kann, wieder auf sein Top-Niveau zu kommen, tue ich das gerne“, hatte Chelsea-Teammanager Jose Mourinho zuletzt gesagt. Mourinho und Falcao haben in Jorge Mendes denselben Berater.

SID

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare