1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Statt Gravenberch: Schwenkt der FC Bayern auf Napoli-Star um?

Erstellt:

Von: Michael Haug

Kommentare

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat bei Ajax-Star Ryan Gravenberch noch keine Tendenz - der FC Bayern soll Piotr Zielinski als Alternative sehen.

München - Der FC Bayern München steht auf einigen Positionen vor dem Umbruch. Auf der Zehnerposition, im offensiven Mittelfeld, spielt nach wie vor Thomas Müller. Der 32-Jährige hat zurzeit nicht seine allerbeste Phase. Bekanntlich kann sich das jedoch schnell ändern, Müller steht vor einer Vertragsverlängerung beim Rekordmeister.

Mit Jamal Musiala und Marcel Sabitzer hat der FC Bayern zwar Personal auf dieser Position, der Österreicher soll ein Kandidat für einen Verkauf sein. Wie plant der FC Bayern im zentralen, offensiven Mittelfeld?

Piotr Zielinski
Geboren: 20. Mai 1994 (Alter 27 Jahre), Frankenstein, Polen
Verein: SSC Neapel
Marktwert: 50 Millionen Euro
Position: Zentrales Mittelfeld

FC Bayern: Gravenberch hat oberste Priorität

Der FC Bayern arbeitet seit Monaten an einer Verpflichtung von Ryan Gravenberch. Hasan Salihamidzic erwähnte vor Kurzem bei Sky90: „Wir sind in Gesprächen, so viel kann ich sagen.“ Salihamidzic ergänzte aber, dass es noch keine Tendenz gebe. Ajax Amsterdam verlangt angeblich eine Ablöse von 30 Millionen Euro, der FC Bayern soll nur bereit sein, 17 Millionen zu zahlen. Gravenberch gilt weiter als Option Nummer eins beim FC Bayern. Die Verhandlungen sind fortgeschritten, aber der Deal ist noch längst nicht durch, wie Salihamidzics Aussagen vermuten lassen. Die anstehende Saison wird lang und anstrengend, der FC Bayern braucht einen Alternativplan. Heißt der Piotr Zielinski?

Piotr Zielinski und der FC Bayern, passt das zusammen?
Piotr Zielinski und der FC Bayern, passt das zusammen? © IMAGO/Antonio Balasco

FC Bayern: Italienische Zeitung berichtet von Interesse an Napoli-Star Zielinski

Wie die zweitgrößte italienische Tageszeitung La Repubblica vermeldet, hat sich der FC Bayern nach Napoli-Star Piotr Zielinski erkundet. Der 27-Jährige aus dem polnischen Frankenstein kam zuletzt ungewöhnlich oft nur als Einwechselspieler ins Spiel. Der SSC Neapel soll zu Verhandlungen bereit sein, auch wenn Zielinskis Vertrag noch bis 2024 läuft und sein Marktwert bei stolzen 50 Millionen Euro liegt. Ab welcher Ablösesumme der SSC Neapel schwach werden würde, ist unklar.

FC Bayern: Ex-Trainer Paulo Sousa schwärmte über Zielinski

Welche Qualitäten machen den Polen interessant? „Er sieht und fühlt die Räume perfekt. Er hat einen herausragenden Sinn für Timing und Passwinkel. Er kann das Spiel mit nur einem Pass beschleunigen oder verlangsamen“, sagte der ehemalige polnische Nationaltrainer Paulo Sousa über Zielinski. Manchmal wünsche er sich jedoch mehr Adrenalin im Spiel des beidfüßigen Polen.

In dieser Saison kam Zielinski nicht nur im zentralen offensiven Mittelfeld zum Einsatz sondern auch links. Er ist flexibel einsetzbar. Auf der Müller-Position, als zentraler Zehner, war der Napoli-Star in der Vergangenheit jedoch am stärksten. Dort ist er defensiv weniger gefordert als auf dem Flügel.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat beim Internationalen Trainerkongress 2019 in Kassel erzählt, dass er diese Art Spieler mag. Einerseits flexibel, andererseits auf einer Position herausragend. Wie herausragend Zielinski allerdings ist, ist umstritten. Zuletzt wurde ihm von der italienischen Presse eine Schwächephase attestiert.

Auch interessant

Kommentare