Schlüsselspieler verlängert

Zwei Bayern-Stars vor dem Absprung?

+
Dante wechselte zur Saison 2012/13 aus Mönchengladbach an die Isar.

München - Ein Schlüsselspieler bindet sich an den FC Bayern. Bei zwei weiteren Stars dagegen ist wenige Tage vor Transferschluss noch nicht klar, wo sie spielen werden.

Fußball-Rekordmeister Bayern München baut langfristig auf Pep Guardiolas Lieblingsspieler Thiago. Der spanische Nationalspieler hat seinen noch bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert. Nach Bild-Informationen könne der 24-Jährige inklusive Prämien künftig bis zu neun Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Rummenigge: "Wir sind froh, dass Thiago sich dafür entschieden hat, langfristig beim FC Bayern zu bleiben"

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge strich die große Bedeutung des hoch veranlagten Mittelfeldspielers heraus, der nach einer langwierigen Innenbandblessur im Knie seit einigen Monaten verletzungsfrei ist. „Wir sind froh, dass Thiago sich dafür entschieden hat, langfristig beim FC Bayern zu bleiben. Er ist jung und ein wichtiger Spieler für die Zukunft des Klubs“, sagte Rummenigge.

Was wird aus Höjbjerg?

Während Thiago ein zentraler Baustein in den Plänen Guardiolas bleibt, könnte Top-Talent Pierre-Emile Höjbjerg erneut verliehen werden. Der Däne hatte schon die Rückrunde der vergangenen Saison beim FC Augsburg absolviert und war danach zum FC Bayern zurückgekehrt.

Nun gelten wiederum die Schwaben, aber auch Bayer Leverkusen, Schalke 04 und der AC Mailand als mögliche Ziele des 20-Jährigen. Ein Verkauf Höjbjergs, der noch einen Vertrag bis 2018 besitzt, ist dem Vernehmen nach ausgeschlossen.

Auch die Personalie Dante ist unklar

Auch ein Abschied des Brasilianers Dante wird anscheinend immer konkreter. Der VfL Wolfsburg soll aktuell die besten Karten im Werben um den 31 Jahre alten Innenverteidiger haben. Dante, der noch bis 2017 vertraglich an die Münchner gebunden ist, spielt schon länger nur noch eine Nebenrolle.

Nach Informationen des kicker sondieren die Bayern aufgrund ihrer defensiven Personalprobleme bereits den Markt nach einem möglichen Ersatz für Dante. Dabei soll der Franzose Aymeric Laporte von Athletic Bilbao (festgeschriebene Ablöse 50 Millionen Euro) ins Blickfeld gerückt sein.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

Wegen Bibern: Schwedische Gemeinde sitzt bei Quali-Erfolg im Dunkeln

Wegen Bibern: Schwedische Gemeinde sitzt bei Quali-Erfolg im Dunkeln

Club verspielt 2:0-Führung - Spektakel in Heidenheim

Club verspielt 2:0-Führung - Spektakel in Heidenheim

Arsenal gewinnt London-Derby gegen Spurs - Liverpool erfolgreich

Arsenal gewinnt London-Derby gegen Spurs - Liverpool erfolgreich

Ancelotti neuer Trainer Italiens? Berater teilt Verband Entscheidung mit

Ancelotti neuer Trainer Italiens? Berater teilt Verband Entscheidung mit

Kommentare