Nach Spekulationen um Abschied

Kehrtwende beim FC Bayern? Münchner verlängern nun wohl doch mit Mittelfeld-Ass

Der FC Bayern befindet sich im Corona-Krisen-Modus. Im Hintergrund laufen jedoch bereits die Planungen für die neue Saison. Der FCB will wohl mit einem verdienten Spieler verlängern.

  • Thiago spielt seit 2013 beim FC Bayern München.
  • Weil sein Vertrag nächsten Sommer ausläuft, kamen Spekulationen um einen Wechsel auf.
  • Nun könnte der Spanier jedoch bei den Roten bleiben.

Update vom 7. April: Geht es jetzt Schlag auf Schlag beim FC Bayern? Mit Hansi Flick und Thomas Müller haben schon zwei Eckpfeiler beim Rekordmeister verlängert. So wie es aussieht, könnte Thiago bald folgen...

Update vom 6. April: Wie sieht die Zukunft von Thiago aus? Liegt sie womöglich doch an der Säbener Straße? Nachdem Anfang des Jahres Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied aus München laut wurden (siehe Update vom 6. Februar), deutet sich nun offensichtlich eine Kehrtwende an.

Denn wie der kicker (Montagsausgabe) berichtet, befänden sich die Verhandlungen mit dem Spanier, der 2013 von Barcelona nach München gewechselt war, in den letzten Zügen. Demnach wolle der FC Bayern mit dem 28-Jährigen längerfristig verlängern. 

Thiagos ursprünglicher Vertrag ist bis 2021 datiert. In dieser Spielzeit kam der Edeltechniker in 32 Pflichtspielen zum Einsatz. Dabei gelangen den Rechtsfuß drei Tore und zwei Vorlagen.

Thiagos Teamkollege David Alaba zeigt sich unterdessen schockiert über einen Corona-Impfstoff-Vorschlag aus Frankreich.

Thiago: Zukunft beim FC Bayern München? Vertrag läuft 2021 aus 

Update vom 12. Februar: Landsmann Javi Martinez hat in einem Interview geäußert, wie er sich vorstellen könnte, auch auf dem Platz herumzulaufen. Er würde ein ungewöhnliches Accessoire tragen, das vor ihm eine europäische Fußball-Legende berühmt gemacht hat. Im Spiel gegen den 1. FC Köln (bei uns im Live-Ticker) am 16. Februar wird Martinez wohl pausieren müssen. Vielleicht zeigt er sich modisch auf der Tribüne und sieht Thiago glänzen. 

Update vom 11. Februar: Der Vertrag von Alphonso Davies läuft zwar noch bis 2023. Allerdings hat der Youngstar des FC Bayern durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Für einen Taktik-Experten ist er auf seiner Position der „Weltbeste“.  

Update vom 8. Februar: Darf Thiago gegen RB Leipzig von Anfang an ran? So könnte Hansi Flick seine Mannschaft aufstellen. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts vom Topspiel. Spannend wird es gleichzeitig in Dortmund. Dort werden die Viertelfinals des DFB-Pokals ausgelost.

Update vom 6. Februar: Nach seinen Gala-Auftritten ist Thiago plötzlich wieder ein gefragter Mann beim FC Bayern München. Der Kontrakt des Spaniers läuft 2021 aus - wird schon bald mit dem Mittelfeldspieler verlängert? Aus der Chefetage heißt es, dass man in naher Zukunft Gespräche führen werde - und zwar mit allen Bayern-Stars, deren Verträge demnächst auslaufen

Bei Thomas Müller scheint es schwer danach auszusehen, dass er den Roten treu bleibt. Aber was ist mit Thiago? Unter Niko Kovac schien er unantastbar, bei Hansi Flick hatte er es zunächst schwer - brillierte aber zuletzt. Wie die spanische Zeitung Don Balon nun erfahren haben will, denkt man an der Säbener Straße durchaus darüber nach, den Nationalspieler ziehen zu lassen.

Thiago: FC-Bayern-Star vor Abschied? Es gibt offenbar schon ein Preisschild

Auch ein Preisschild soll es schon geben! 50 Millionen Euro müsste ein Verein laut Don Balon demnach berappen, wenn er Thiago in diesem Sommer verpflichten möchte. Dem FC Barcelona wird immer wieder Interesse an seinem verlorenen Sohn nachgesagt. 

Währenddessen äußerte sich Präsident Herbert Hainer zu den irren Gerüchten um Cristiano Ronaldo.

Abschied im Sommer? Bayern-Stars glauben: ER will wechseln

Update vom 4. Februar: Thiago zaubert wieder beim FC Bayern München. Aber bekommt man auch in Zukunft Gala-Auftritte wie in Mainz zu sehen? Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft 2021 aus, der kommende Sommer wäre also die letzte Chance für eine große Ablösesumme.

Beim FC Bayern München stellt man sich natürlich die Frage, ob man mit Thiago verlängert und somit weiterhin eine Chance auf starke Leistungen bekommt oder ob der 28-Jährige verkauft werden soll. Variante A: Thiago bekommt ein neues Arbeitspapier - und somit ein neues Mega-Gehalt. Nach Informationen der Bild soll dieses rund 15 Millionen Euro dick sein. Jährlich, versteht sich. Damit würde er zu den Topverdienern an der Säbener Straße zählen.

Variante B: Man lässt Thiago für ein nettes Sümmchen ziehen, sein Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 60 Millionen Euro. Geld, das man beispielsweise für Leroy Sané gut gebrauchen könnte. Laut Bild-Reporter Christian Falk ist ein Abgang Thiagos ein Thema, mannschaftsintern glaubt man offenbar, dass der Spanier wechseln möchte.

Ob sich Hansi Flick zur Personalie äußert? Vor dem DFB-Pokalspiel gegen Hoffenheim spricht er auf der Pressekonferenz. Hier gibt es den Live-Ticker. Der Coach bestätigte bei der Medienrunde eine Schock-Diagnose: Ein FCB-Star hat sich im Training den Knöchel gebrochen. Er wird auch beim Topspiel des FC Bayern bei RB Leipzig fehlen. Auf einen anderen Spieler verzichtet der Coach offenbar freiwillig. Alvaro Odriozola hat unter Flick einen schweren Stand.

Bayern-Star spielt unter Hansi Flick groß auf - aber ist er bald weg?

Erstmeldung vom 2. Februar: München - „Thiago oder nix“. Mit diesem Satz unterstrich Pep Guardiola einst die Bedeutung seines absoluten Wunschspielers beim FC Bayern - und holte diesen vom FC Barcelona nach München.

Guardiola ist weitergezogen, in die Premier League nach England. Doch Thiago ist noch da, mittlerweile seit 2013. Und: Nachdem es unter Ex-Coach Niko Kovac für den Mittelfeldspieler nicht immer gut lief, ist der 28-Jährige aktuell wieder in Hochform.

FC Bayern München: Hasan Salihamidzic sieht starken Thiago

Das ist freilich auch dem Sportdirektor nicht verborgen geblieben. „Der macht das sehr, sehr gut. Er spielt sehr souverän, ordnet unser Spiel, zusammen mit Josh“, sagte Hasan Salihamidzic nach dem Sieg in Mainz: „Sieht sehr gut aus.“

Beim 3:1 (3:1) gegen den FSV Mainz 05 hatte Thiago im dritten Rückrunden-Spiel hintereinander ein Tor erzielt. Zudem hatte er die meisten Ballkontakte (107) auf dem Platz und eine gute Zweikampfquote (63 Prozent). Sein Tor nach einem Solo gegen die Nullfünfer (26. Minute) war absolut außergewöhnlich.

FC Bayern München: Hansi Flick lobt Thiago

Trainer Hansi Flick freute sich hinterher „ungemein, dass sich Thiago in die Torschützenliste eingereiht hat, das dritte Mal in Folge“. Schon nach dem sehr guten Spiel gegen den FC Schalke (5:0) habe der Spanier „nun wieder eine sehr gute Leistung gebracht“.

So weit, so gut. Doch es gibt ein Problem: Thiago ist einer der acht Bayern-Spieler, deren Verträge im Sommer 2021 auslaufen - und die allesamt noch nicht verlängert haben.

Bleibt Thiago beim FC Bayern München?

Während zum Beispiel bei David Alaba verschiedenen Berichten zufolge und auch bei Thomas Müller vieles für einen Verbleib spricht, und, wie Sport1 berichtet, Weltmeister Manuel Neuer einen Rentenvertrag unterschreiben soll, ist die Sache bei Thiago alles andere als klar.

Immer wieder gab es Gerüchte über ein angebliches Interesse von Ex-Klub Barcelona. Verlängert Thiago nicht in München, müsste der FC Bayern den Strategen schon diesen Sommer verkaufen, um noch eine Ablöse einzustreichen.

Thiago: Zukunft beim FC Bayern München oder doch noch ein Transfer?

Schließlich soll umgekehrt nach dieser Saison eine große Transfer-Offensive folgen - für die die Bayern trotz großen Festgeldkontos jede Million gut gebrauchen können. Im Sommer heißt es dann vielleicht wirklich: „Thiago oder nix“.

Einen vorzeitigen Abgang macht Hansi Flick hingegen ungern. Zumindest bei Partys. Bundestrainer Joachim Löw verriet, dass sein ehemaliger Weggefährte stets am längsten durchhält. Und auch bei seinem nächsten Fest soll Flick eine wichtige Rolle spielen. Bleibt Flick länger beim FC Bayern und darf eines Tages vielleicht noch Leroy Sané trainieren? Es gibt neue Entwicklungen bei beiden Personalien.

Während die Zukunft von Thiago beim FC Bayern ungewiss ist, könnte sich Timo Werner von RB Leipzig* irgendwann vielleicht doch den Münchnern anschließen, wie der Stürmer nun in einem Interview erklärte. Eine feste Größe bei den Bayern ist bereits Alphonso Davies - dessen Freundin sieht nicht nur gut aus, sondern wäre beinahe ebenfalls bei den Münchnern gelandet.

Greta Thunberg und der FC Bayern München? Eigentlich haben beide wenig miteinander zu tun. Doch Mehmet Scholl nannte einen FCB-Star nun „Greta Thunberg des deutschen Fußballs“

---

Ein Fußball-Fan (21) aus dem Landkreis Erding ist im Suff total ausgerastet. Nach der Meisterfeier des FC Bayern 2019 pöbelte er rechte Parolen. Seine Strafe dürfte ihn sehr schmerzen.*

pm

*tz.de/merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © AFP / CHRISTOF STACHE

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“

Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“

Er ist eines der größten Talente: London-Klubs wollen einen FC-Bayern-Youngster - und nicht nur sie

Er ist eines der größten Talente: London-Klubs wollen einen FC-Bayern-Youngster - und nicht nur sie

Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

BVB-Boss Watzke kontert Corona-Appell von Hoeneß - „... hat natürlich eine andere Wahrnehmung“

BVB-Boss Watzke kontert Corona-Appell von Hoeneß - „... hat natürlich eine andere Wahrnehmung“

Kommentare