Testspiel

Bayerns B-Team siegt in Regen nach Rückstand

+
Pep Guardiola (Archivfoto)

Regen - Das dürfte Pep Guardiola nicht gefallen haben: Sein FC Bayern lag im Testspiel gegen den Bezirksligisten TSV Regen plötzlich hinten. Am Ende wurde es doch noch ein klarer Sieg.

Triple-Gewinner Bayern München hat nach anfänglichen Schwierigkeiten auch seinen zweiten Auftritt unter dem neuen Trainer Pep Guardiola erfolgreich gestaltet.

Beim Bezirksligisten TSV Regen kam der Fußball-Rekordmeister mit einem verstärkten B-Team zu einem 9:1 (3:1)-Erfolg, lag nach fünf Minuten allerdings überraschend zurück. Daniel Kopp hatte die Gastgeber vor 7091 Zuschauern in Führung geschossen, bis zur Halbzeit drehten dann Nationalspieler Thomas Müller (32.) sowie der 19-jährige Patrick Weihrauch (37./38.) mit einem Doppelpack die Begegenung.

Bei den Bayern standen nehmen Müller in Kapitän Philipp Lahm, Jerome Boateng und Franck Ribery nur drei weitere etablierte Kräfte in der Startformation. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Dreifach-Torschütze Julian Green (47./60./81.), Emre Can (67.) und Alessandro Schöpf (70.). Der eingewechselte Toni Kroos (84.) setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt unter eine Partie, deren Erlös an die Opfer der Flutkatastrophe geht.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

WM 2018 in Russland: Diese Teams sind nicht dabei

WM 2018 in Russland: Diese Teams sind nicht dabei

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

Kommentare