Interview im ZDF-Sportstudio

Boateng kündigt unerwartet schnelle Rückkehr an

Jerome Boateng
1 von 5
Jerome Boateng.
2 von 5
Boateng im ZDF-Sportstudio.
3 von 5
Boateng im ZDF-Sportstudio.
Jerome Boateng wird am Spielfeldrand vom Mannschaftsarzt Volker Braun beim Fußball-Bundesligaspiel am 22. Januar in Hamburg behandelt.
4 von 5
Jerome Boateng wird am Spielfeldrand vom Mannschaftsarzt Volker Braun beim Fußball-Bundesligaspiel am 22. Januar in Hamburg behandelt.
Jerome Boateng.
5 von 5
Jerome Boateng.

Mainz - Jérôme Boateng visiert nach seiner schweren Muskelverletzung ein erstaunlich rasches Comeback an. Das kündigte er im ZDF-Sportstudio an. 

„Ich hoffe, dass ich Mitte April wieder spielen darf“, sagte der 27 Jahre alte Innenverteidiger am Wochenende im ZDF-Sportstudio. Damit stünde der Abwehrchef dem deutschen Rekordmeister im Saison-Endspurt und auch der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft vom 10. Juni bis 10. Juli in Frankreich zur Verfügung.

Boateng hatte sich zum Bundesliga-Rückrundenstart Ende Januar in Hamburg einen Muskelbündelriss an den Adduktoren im linken Oberschenkel zugezogen. Aktuell befindet er im Aufbautraining. Körperlich sei er „bei 60, 70 Prozent“, schätzte der Nationalspieler und ergänzte: „Ich muss noch ein bisschen Geduld haben.“

Bei seinem Comeback will der Münchner Abwehrchef allerdings nichts überstürzen. Das gelte auch für die Champions League, in der die Bayern am 13. April das Viertelfinal-Rückspiel bei Benfica Lissabon bestreiten. „Ich werde sicherlich kein Risiko eingehen“, sagte Boateng mit Blick auf diese Königsklassenpartie. Realistischer erschiene ein Einsatz im Halbfinale. Die Hinspiele werden am 26./27. April ausgetragen. „Wir wollen unbedingt ins Halbfinale“, sagte Borateng in dem ZDF-Interview am Samstagabend.

Der Weltmeister von 2014 zeigte auch Interesse daran, in der Nationalmannschaft mehr Verantwortung zu übernehmen. Angesprochen darauf, ob er sich den Posten als Kapitän des DFB-Teams vorstellen könne, sagte Boateng: "Ich habe immer gesagt, dass das für mich eine große Ehre wäre. Aber schauen wir mal wie lange Basti (Schweinsteiger, Anm. d. Red.) noch weitermacht.." Der Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich von dieser Idee angesichts der stabilen Leistungen des gebürtigen Berliners in einem Einspieler durchaus auch angetan.

Von seinem ehemaligen Trainer Jupp Heynckes bekam Boateng sehr warme Worte: "Er ist ein Vorbild für junge Menschen dass man mit Professionalität und Fleiß alles erreichen kann."

Bayern-Star Boateng wird Brillendesigner - sehen Sie das Video

Boateng geht unter die Designer - mit einer eigenen Brillenkollektion.

bix/dpa

8. Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Eine Veranstaltung der Extraklasse für Braut-, Silber- und Goldpaare war die achte Hochzeitsmesse der Hoteliersfamilie Trau am Sonntag im Landgut …
8. Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

53. Sixdays in Bremen - Party am Samstag

Auch am Samstag feierten etliche Besucher beim Sechstagerennen in der Bremer ÖVB Arena. Neben Schlagerstar Mickie Krause sorgten unter anderem Andy …
53. Sixdays in Bremen - Party am Samstag

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Der Schnee hat sich über Niedersachsen und Bremen gelegt und die Region in eine weiße Winterlandschaft verwandelt. Wir haben unsere User auf Facebook …
Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Abriss der Fußgängerbrücke am Diepholzer Bahnhof

In der Nacht zu Sonntag ist die in die in den 1960er-Jahren errichtete Fußgängerbrücke im Bereich des Diepholzer Bahnhofs abgerissen worden. Sie …
Abriss der Fußgängerbrücke am Diepholzer Bahnhof

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager