"bin kein Träumer"

Rummenigge hofft auf "italienische" TV-Verträge

+
Rummenigge: "1-komma-x Milliarden" wünscht sich der FCB-Chef als Erlös bei den neuen TV-Verträgen.

Köln - In der Bundesliga stehen die Verhandlungen um neue TV-Verträge an. FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hofft zumindest auf "italienische Verhältnisse".

Karl-Heinz Rummenigge wünscht sich mit Blick auf den neuen TV-Vertrag für die Fußball-Bundesliga „zumindest italienische Verhältnisse. Ich bin kein Träumer. Wir werden keine englischen Verhältnisse hinbekommen, aber wenigstens italienische. Also 1-komma-x Milliarden“, sagte der Vorstandschef von Rekordmeister Bayern München, der am Freitag seinen 60. Geburtstag feierte, der Bild-Zeitung.

„Wenn die DFL im nächsten Frühjahr den neuen TV-Vertrag abschließt, ist wichtig, dass die Bundesliga mehr Geld bekommt und dass die Top-Klubs wettbewerbsfähig gehalten werden“, ergänzte der Ex-Nationalspieler und warb erneut für die zentrale TV-Vermarktung. „Unter einer Bedingung: Die internationale Wettbewerbsfähigkeit des FC Bayern und der Bundesliga darf nicht gefährdet sein.“ Man dürfe nicht vergessen: Die Bundesliga lebe von der Spitze, so Rummenigge.

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Sammer: BVB-Spiel "von Unruhe und Hektik geprägt"

Sammer: BVB-Spiel "von Unruhe und Hektik geprägt"

Anderlecht will Bayern ärgern: Kampf um die Ehre 

Anderlecht will Bayern ärgern: Kampf um die Ehre 

China-Projekt des DFB: „Dann muss das Ding abgebrochen werden“

China-Projekt des DFB: „Dann muss das Ding abgebrochen werden“

Kommentare