140-Millionen-Euro-Paket

FC Barcelona lässt sich TV-Rechte vergolden

+
Nicht nur sportlich schreibt der FC Barcelona derzeit positive Schlagzeilen.

Barcelona - Der spanische Fußball-Renommierklub FC Barcelona hat seine audiovisuellen Rechte für die Saison 2015/16 für 140 Millionen Euro an den Telekommunikationsriesen Telefonica verkauft.

Das gaben die Katalanen, die in den vergangenen acht Spielzeiten mit Mediapro kooperiert hatten, am Montag bekannt. Barcelona erzielt damit die gleiche Summe wie in der laufenden Saison.

Anders als in der Bundesliga können die Vereine in Spanien ihre Rechte individuell verhandeln. Barcelona und Rekordmeister Real Madrid generieren seit Jahren mit Abstand die größten Summen in der Primera Division. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant für die Saison 2016/17 mit Gesamteinnahmen von 835 Millionen Euro für die 36 Vereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga.

SID

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare