Langfristige Zusammenarbeit

Barca kündigt Vertragsverlängerung mit Neymar an

+
Neymar bleibt Barca erhalten.

Barcelona - Der FC Barcelona will den Vertrag mit dem Neymar für die nächsten fünf Spielzeiten verlängern. „In den kommenden Tagen werden wir den neuen Kontrakt bestätigen“, sagte Clubpräsident Josep Maria Bartomeu am Donnerstag in Barcelona.

Der bisherige Vertrag des 24-jährigen Angreifers beim spanischen Meister und Pokalsieger läuft bis Juni 2018. Unter den Barça-Fans hatte sich zuletzt die Befürchtung ausgebreitet, Neymar könne die Katalanen verlassen. Nach Medienberichten sollen englische Clubs und der französische Meister Paris St. Germain es in Erwägung gezogen haben, die vertraglich festgelegte Ablösesumme von 190 Millionen Euro für den brasilianischen Star zu zahlen.

„Neymar wird Barça nicht verlassen“, betonte der Clubchef. „Da der neue Vertrag sich über einen langen Zeitraum erstrecken wird, müssen wir mit großer Sorgfalt vorgehen.“ Nach Presseberichten könnte Neymar mit dem neuen Kontrakt jährlich 15 Millionen Euro netto verdienen. Bartomeu wollte diese Ziffer nicht bestätigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

Aubameyang: Ein Interessent macht einen Rückzieher

Aubameyang: Ein Interessent macht einen Rückzieher

FC Bayern eiskalt - James zaubert, Ribery knipst

FC Bayern eiskalt - James zaubert, Ribery knipst

Kommentare