Unsportliches Verhalten

Fan-Randale: DFB lässt RB Leipzig zahlen

Köln - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligaaufsteiger RB Leipzig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe belegt.

Während des Drittligaspiels zwischen Leipzig und dem 1. FC Heidenheim am 26. März hatten RB-Fans vor einem Eckstoß Gegenstände und Getränkebecher in Richtung des ausführenden Heidenheimer Spielers geworfen. Jetzt wird eine Strafe in Höhe von 1500 Euro fällig. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Nach Wahl in Frankreich: Antifaschisten randalieren in Paris

Nach Wahl in Frankreich: Antifaschisten randalieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare